Drogenkampf in Mexiko: Jalisco Nueva Generación größtes Kartell

3. Mai 2017, 18:03
1 Posting

Seit der Festnahme "El Chapos" ringen verschiedene Gruppen um die Kontrolle des Sinaloa-Kartells

Mexiko-Stadt – Angesichts der internen Machtkämpfe im Sinaloa-Kartell des mexikanischen Drogenbarons Joaquín "El Chapo" Guzmán ist das Kartell Jalisco Nueva Generación zum mächtigsten Verbrechersyndikat des Landes aufgestiegen. "Die Gruppe hat die größte Präsenz in den meisten Bundesstaaten", sagte Generalstaatsanwalt Raúl Cervantes am Mittwoch im Fernsehsender Televisa.

Seit der Festnahme und Auslieferung "El Chapos" an die USA ringen verschiedene Gruppen um die Kontrolle des Sinaloa-Kartells. Am Dienstag wurde Dámaso López Núñez in Mexiko-Stadt gefasst. Er war einst ein enger Vertrauter Guzmáns, stritt zuletzt allerdings mit dessen Söhnen um Macht und Einfluss in der Organisation.

Geheimdienstinformationen zufolge wollte López Núñez eine Allianz mit dem Kartell Jalisco Nueva Generación schmieden, um seine Position im internen Machtkampf mit der Familie Guzmán zu stärken. "Das wäre nicht gut für Mexiko gewesen", sagte Generalstaatsanwalt Cervantes. (APA, 3.5.2017)

  • Dámaso López Núñez, enger Vertrauter von Joaquín "El Chapo" Guzmán, wurde am Dienstag festgenommen.
    foto: afp photo

    Dámaso López Núñez, enger Vertrauter von Joaquín "El Chapo" Guzmán, wurde am Dienstag festgenommen.

    Share if you care.