Google angeblich kurz vor Einigung im Steuerstreit in Italien

3. Mai 2017, 16:30
posten

Ähnliche Streitfälle mit Spanien und Frankreich sind noch offen

Italien will den Steuerstreit mit Google Insidern zufolge noch in dieser Woche beilegen. Das Finanzamt und der US-Internetriese seien einer Einigung nahe, bei der die Konzernmutter Alphabet 280 bis 300 Mio. Euro zahlen dürfte, sagten zwei mit dem Vorgang vertraute Personen am Mittwoch. Zudem soll sichergestellt werden, dass Google künftig seine Einnahmen in Italien auch in dem Land versteuert.

Eine Milliarde Euro

Die Steuerfahnder werfen Google vor, dass dies von 2009 bis 2013 bei Erlösen von rund einer Milliarde Euro nicht geschehen sei.

Zahlreiche international tätige Konzerne stehen in der Kritik, durch das Verschieben von Gewinnen in Länder mit niedrigeren Steuersätzen die Zahlung von Abgaben zu vermeiden. Bei Google soll dies über die Bilanzierung über eine Tochter in Irland gelaufen sein. Der Konzern hat sich in einem ähnlichen Fall bereits mit den Behörden in Großbritannien geeinigt. Noch offen sind dagegen auch Streitfälle in Spanien und Frankreich. (APA, 3.5. 2017)

Link

Google

Share if you care.