Enttäuschende Sehenswürdigkeiten: Nicht alle halten, was sie versprechen

User-Diskussion22. Mai 2017, 07:16
632 Postings

Manchmal bleibt vom Besuch einer berühmten Touristenattraktion nur das Gefühl der Enttäuschung zurück. Wo war das bei Ihnen der Fall?

Hat der Paris-Reisende die lange Warteschlange zum Louvre überwunden, dann steht der Besichtigung der "Mona Lisa" und ihres unergründlichen Lächelns nichts mehr im Weg. Wobei, eigentlich doch, da stehen nämlich auch alle anderen Besucher des Louvre und versuchen einen Blick auf die – oder besser noch, ein Foto von der – "Gioconda" zu erhaschen. Und das idealerweise auf Zehenspitzen, denn besonders groß ist das Gemälde auch nicht.

Ähnlich ernüchternd ist die Erfahrung, wenn man sich in der Brüsseler Innenstadt dem "Manneken Pis" gegenübersieht. Das kleine Männchen steht auf einem Brunnen und uriniert nun schon seit einigen Jahrhunderten munter vor sich hin. Da fragt sich so mancher: Warum bist du eigentlich so berühmt geworden?

Zu voll, zu teuer, zu fad

Venedig ist komplett überlaufen und verzwergt neben den gigantomanischen Kreuzfahrtschiffen, die die Stadt ansteuern. London bietet mit dem London-Eye-Riesenrad zwar einen beeindruckenden Blick auf die Stadt, doch dafür zahlt man auch umgerechnet geschmalzene 30 Euro für die Fahrt. Und auch der Walk of Fame in Los Angeles ist nicht viel interessanter, als es die Straße der Sieger auf der Wiener Mariahilfer Straße war.

Der britische "Independent" berichtete kürzlich von Attraktionen, die vom Tourismus verdorben wurden. Die Pyramiden von Gizeh, hinter denen sich ein Golfplatz befindet, sind ebenso auf der Liste wie die Chinesische Mauer, von der aus man seit einigen Jahren eine Sommerrodelbahn herunterfahren kann. Dieser User hat schon eine Strategie für den Urlaub entwickelt:

Welche Attraktionen halten Sie für überbewertet?

Welche Sehenswürdigkeiten und Reisedestinationen haben Sie enttäuscht? Wo hätten Sie mehr erwartet? Was hat die Attraktionen für Sie ruiniert? (Anya Antonius, 22.5.2017)

  • Bitte recht freundlich.
    foto: rudolf semotan

    Bitte recht freundlich.

  • Venedig: das Stadtpanorama verschwindet manchmal hinter Kreuzfahrtschiffen.
    foto: derstandard.at

    Venedig: das Stadtpanorama verschwindet manchmal hinter Kreuzfahrtschiffen.

    Share if you care.