ManUnited nimmt Celta Vigo nicht auf die leichte Schulter

3. Mai 2017, 14:19
1 Posting

Mata: "Müssen unser Bestes geben, um sie zu schlagen" – Spanier trotz klarer Außenseiterrolle im Halbfinal-Duell selbstbewusst: "Wissen, dass wir sie schlagen können"

Vigo – Jose Mourinho darf in seinem ersten Jahr bei Manchester United noch auf einen Titelgewinn hoffen. Die lange Zeit als Trostpflaster geltende Europa League hat für die "Red Devils" in den vergangenen Wochen besondere Aufmerksamkeit bekommen. Ins Halbfinale vorgestoßen, will United nun auch die Trophäe einheimsen. Dies würde auch einen Startplatz für die kommende Champions League bedeuten.

In der Vorschlussrunde stellt sich Englands Rekordmeister Celta Vigo entgegen. Das Hinspiel findet Donnerstagabend (21.05 Uhr/live Puls 4) im spanischen Galicien statt. Celta steht erstmals in einem Europacup-Halbfinale, in das der in der Primera Division nur auf Rang elf liegende Verein als klarer Außenseiter geht.

Größere Aufmerksamkeit erregte das Team des argentinischen Trainers Eduardo Berizzo heuer im spanischen Cup, als man Real Madrid eliminierte. Auch den FC Barcelona schlug Celta in den letzten zwei Jahren zwei Mal. "Wir sind vielleicht ein kleiner Klub und eine Mannschaft, von der andere nicht viel Notiz nehmen. Aber wir wissen, was wir können", betonte der schwedische Stürmer John Guidetti auf der UEFA-Website. Der 25-Jährige wurde bei Uniteds Stadtrivalen Manchester City ausgebildet, konnte sich in England aber nicht durchsetzen.

Am Wochenende unterlag Celta gegen Athletic Bilbao mit 0:3, Berizzo schonte dabei Stammkräfte wie den fünffachen Europa-League-Torschützen und Publikumsliebling Iago Aspas. Eine Warnung vor dem Trip ins Balaidos-Stadion gab es von Manchesters Juan Mata. "Sie sind eine der besseren Mannschaften in Spanien, nicht nur diese Saison. Wir müssen unser Bestes geben, um sie zu schlagen", gab Spaniens Internationaler zu Protokoll.

Bei den Gästen kehrt Paul Pogba nach seiner Verletzungspause ins Aufgebot zurück. Vor allem in der Abwehr plagen United aber weiter Personalprobleme. Als Tabellenfünfter der Premier League muss Mourinho um den Champions-League-Startplatz auf dem nationalen Weg bangen. Der Portugiese sprach der Europa League zuletzt deshalb eine gewisse Priorität zu. Schafft Manchester den Aufstieg, würde im Finale am 24. Mai in Solna Ajax Amsterdam oder Olympique Lyon warten. (APA, 3.5.2017)

Share if you care.