Vorstandssitzung der Wiener SPÖ findet am 22. Mai statt

    3. Mai 2017, 10:29
    1 Posting

    Häupl hatte angekündigt, nach Parteitagsdesaster weiteres Vorgehen besprechen zu wollen

    Wien – Nach den teils desaströsen Wahlresultaten beim Landesparteitag am Samstag hat Wiens SPÖ-Parteichef und Bürgermeister Michael Häupl angekündigt, das weitere Vorgehen bei einer Vorstandssitzung besprechen zu wollen. Diese findet am 22. Mai statt, hieß es aus der SPÖ am Mittwoch auf APA-Anfrage. Dabei handle es sich um ein reguläres – also kein außertourlich anberaumtes – Treffen, wurde versichert. Am Dienstag hatte Häupl erklärt, zwar "nicht sonderlich zufrieden" mit dem Ausgang des Parteitags zu sein, allerdings sei es auch "keine Katastrophe".

    Will Rückzugsplan nicht ändern

    Häupl hatte gestern, Dienstag, angekündigt, in dieser Sitzung den Genossen verraten zu wollen, wie es mit der nach wie vor zerstrittenen Partei nun weitergehen soll. Seinen persönlichen Rückzugsplan – den bereits mehrfach angekündigten Abschied nach der kommenden Nationalratswahl – will er nicht ändern, wie er seither mehrfach betonte.

    Was die Nachfolge anbelangt, wird Wohnbaustadtrat Michael Ludwig von den Häupl-Kritikern seit längerem favorisiert. Der Bürgermeister selbst deponierte am Dienstag in der ORF-Sendung "Wien heute", diesbezüglich sicherlich kein "Namedropping" betreiben zu wollen. Nur soviel: "Nicht der größte Intrigant wird mein Nachfolger werden, sondern derjenige, der die Partei zusammenhalten kann, und die Partei in sehr schwierigen Zeiten auch führen kann." (APA, 3.5.2017)

    • Häupl bei seiner Rede am 1. Mai. Am 22. Mai trifft der Wiener Landesparteivorstand zusammen.
      foto: apa/herbert p. oczeret

      Häupl bei seiner Rede am 1. Mai. Am 22. Mai trifft der Wiener Landesparteivorstand zusammen.

    Share if you care.