Wie enttarnt man Lügner?

    3. Mai 2017, 10:52
    17 Postings

    Wer lügt, verrät sich durch seine Angst – auf welche Signale man achten kann, zeigt die Kinderuni

    Frage: Woran erkennt man, dass jemand lügt?

    Antwort: Lügner verraten sich durch kleine Signale der Angst, sagt Psychologe Jack Nasher, der die Mechanismen der Lüge erforschte. Will man also Lügner enttarnen, sollte man auf klitzekleine Verhaltensänderungen achten. Wer lügt, redet auffällig laut oder leise oder kratzt sich beim Reden am Hals. Diese Signale sind sehr schwer zu unterdrücken, und darum sind sie auch ein Schlüssel dafür, einen Lügner zu enttarnen.

    Es kann auch sein, das jemand plötzlich ganz steif wird, weil er versucht, sich möglichst unauffällig zu verhalten, sagt Nasher. Das zu erkennen, dabei helfe das Bauchgefühl.

    Frage: Kann man auch trainieren, Lügen zu erkennen?

    Antwort: Jack Nasher, der an der Universität Studenten in seinem Forschungsgebiet unterrichtet, ist dieser Meinung. Wenn man erst einmal verstanden hat, wie eine Lüge psychologisch funktioniert und weiß, auf welche Zeichen zu achten ist, gehe das recht flott. Er erzählt: "In meinen Seminaren mache ich die Erfahrung, dass die Teilnehmer oft schon nach wenigen Stunden oder einem Tag Lügen deutlich besser erkennen." Zu einem menschlichen Lügendetektor werde man in so kurzer Zeit aber natürlich nicht. (Lisa Breit, 3.5.2017)

    Die STANDARD-Kinderuni ist eine Kooperation mit Ö1 und kinderuni.at.

    • Durchschnittlich lügt jeder Mensch rund 200-mal am Tag.
      foto: istock

      Durchschnittlich lügt jeder Mensch rund 200-mal am Tag.

    • Artikelbild
      foto: der standard
    Share if you care.