Vogelähnlicher Saurier mit "modernen" Federn entdeckt

2. Mai 2017, 19:47
43 Postings

Forscher haben in China eine Dinosaurierart gefunden, die neues Licht auf die Ursprünge der Vögel wirft

Hongkong/Wien – Die Rekonstruktion sieht ein wenig aus wie eine Mischung aus Fasan und Huhn, die beide bekanntlich über keine allzu ausgeprägten Flugfähigkeiten verfügen. Und auch bei Jianianhualong tengi, der nun von einem internationalen Forscherteam erstmals beschrieben und rekonstruiert wurde, ist nicht so ganz klar, ob er vor 125 Millionen Jahren fliegen konnte oder nicht.

foto: xu, currie, pittman et al. 2017.
Foto des neu beschriebenen Fossils und eine Zeichnung.

Wie auch schon bei anderen Fossilien aus der ostchinesischen Provinz Liaoning haben sich auch bei diesem Fund aus der Unterkreidezeit kleinste Einzelheiten konserviert. Wie sich bei genauen Analysen des Dinosauriers zeigte, verfügte diese Art aus der Gruppe der sogenannten Troodontidae über eine anatomische Besonderheit: nämlich "moderne" Federn. Konkret bedeutet das eine Asymmetrie der Fahnen links und rechts vom Schaft. Eine solche schmale Außenfahne und eine breitere Innenfahne sind wiederum bis heute Voraussetzungen für den Vogelflug.

foto: xu, currie, pittman et al. 2017.
Eine asymmetrische Feder von Jianianhualong tengi.

Fragen zum Vogelursprung

Für das internationale Forscherteam um Michael Pittman (Universität Hongkong) wirft der Fund, der im Fachblatt Nature Communications vorgestellt wurde, damit neues Licht auf die Ursprünge der Vögel und die Evolution des Fliegens. Das Gefieder der neuen Art ähnelt dem des Archaeopteryx, der eigentlich als "Urvogel" gilt.

Da aber auch Jianianhualong tengi große Federn an Armen und Beinen hatte und wedelartige Federn am Schwanz, gehen die Forscher davon aus, dass solche Federn unter vogelähnlichen Sauriern weiter verbreitet waren als bisher angenommen.

Asymmetrische Schwanzfedern

Noch bedeutsamer aber ist, dass auch die Schwanzfedern der neuen Dinoart asymmetrisch sind, was typisch für heutige Vögel und Microraptoren ist, die ungefähr zur gleichen Zeit wie Jianianhualong tengi mittels Gleitflug unterwegs waren.

Das wiederum deute laut Pittman und seinen Kollegen darauf hin, dass bereits der älteste gemeinsame Vorfahr der Vögel und der vogelähnlichen Dinosaurier solche asymmetrische Schwanzfedern hatte, die damit noch älter sein dürften als bisher angenommen. (tasch, 2.5.2017)

  • Der Dinosaurier Jianianhualong tengi war rund einen Meter groß, erinnert entfernt an eine Kreuzung aus Huhn und Fasan, lebte aber bereits vor rund 125 Millionen Jahren in der Gegend des heutigen China.
    julius t. csotonyi / xu, currie, pittman et al. 2017

    Der Dinosaurier Jianianhualong tengi war rund einen Meter groß, erinnert entfernt an eine Kreuzung aus Huhn und Fasan, lebte aber bereits vor rund 125 Millionen Jahren in der Gegend des heutigen China.

    Share if you care.