Kuchelauer Hafen: 220 Eigentumswohnungen direkt am Wasser

    2. Mai 2017, 15:30
    91 Postings

    Im 19. Wiener Gemeindebezirk entstehen drei Wohnkomplexe, inklusive Urlaubsfeeling direkt vor der Haustüre

    Am Wasser zu wohnen erinnert viele an Urlaub. Den verbinden die meisten mit Ruhe und Entspannung. Vermutlich deshalb ist Wohnen am Wasser beliebt – und natürlich, weil man direkt vor der Haustür ins kühle Nass springen kann.

    In Wien bietet sich die Gelegenheit dazu beispielsweise an der Donau. Aktuell entstehen Wohnungen im Kuchelauer Hafen. Nur einen Katzensprung von der Grenze zu Niederösterreich entfernt liegt dort das Areal der ehemaligen Marinekaserne Tegetthoff.

    Im denkmalgeschützten Gebäude selbst entstehen unter dem Namen "Havienne" bis Sommer 2017 insgesamt 22 luxuriöse Eigentumswohnungen, Bauträger ist P. B. E. Immobilien. "Ende Juni ziehen die ersten Bewohner ein, die komplette Anlage – inklusive Außenbereiche – ist bis spätestens Ende August fertig", sagt Chen Benari vom Unternehmen Schwarzenberg Immobilien, das für den Verkauf zuständig ist. Insgesamt sind derzeit etwa 40 Prozent der Wohnungen verkauft, heißt es.

    Hohe Nachfrage

    Auf mehrere Neubauten verteilt entstehen neben der ehemaligen Kaserne donauaufwärts weitere Eigentumswohnungen. Das Österreichische Siedlungswerk (ÖSW) hat das Areal erworben und realisiert dort gemeinsam mit der Gesellschaft für Stadtentwicklung und Stadterneuerung (GSG) insgesamt 71 freifinanzierte Eigentumswohnungen. "Wir sind ausverkauft, alle unsere 24 Wohnungen sind weg", sagt Irene Brezovich von der GSG. Mit der Fertigstellung des Projekts im Herbst diesen Jahres rechnet sie fix. Wer noch Interesse am Projekt hat, solle sich an das ÖSW wenden, dort seien noch Wohnungen frei, rät sie. Wie viele der 47 Wohnungen, die das ÖSW selbst entwickelt, noch zu haben sind, verrät der Zuständige Gregor Hayek allerdings nicht: "Die Nachfrage ist sehr groß, Zahlen zum Verwertungsstand geben wir aber nicht nach außen weiter." Aktuell sei das Projekt noch im Rohbau. Eine Fertigstellung bis Oktober 2017 hält er für möglich, ganz sicher sei das aber nicht. "Spätestens im Sommer nächsten Jahres wird das Projekt aber fertig", so Hayek.

    Auch neben "Havienne" stromabwärts ist noch Platz, der Immobilienentwickler Lenikus hat sich den Bereich gesichert. Das Projekt trägt den Namen "The Shore", Bau und Vertrieb der Wohnungen übernimmt die Park Immobilien GmbH, ein gemeinsames Unternehmen der Lenikus Privatstiftung und der TPA Steuerberatung GmbH. Mit Bau und Verkauf der 130 dort geplanten Eigentumswohnungen soll im Herbst begonnen werden, die Fertigstellung soll zwei Jahre später erfolgen. (bere, 2.5.2017)

    • Das Projekt "The Shore" im Kuchelauer Hafen – die Bewohner haben über Stege einen direkten Zugang zum Wasser.
      visualisierung: the shore

      Das Projekt "The Shore" im Kuchelauer Hafen – die Bewohner haben über Stege einen direkten Zugang zum Wasser.

    Share if you care.