Thailands König übernimmt Kontrolle über fünf Palastbehörden

2. Mai 2017, 23:01
8 Postings

Weiterer Schritt des neuen Monarchen zur Festigung seiner Macht

Bangkok – Thailands neuer König Maha Vajiralongkorn (Rama X.) hat die Kontrolle über fünf Behörden übernommen, die direkt für die Thronangelegenheiten zuständig sind. Das neue Gesetz wurde erst mit seiner Veröffentlichung im königlichen Amtsblatt am Montagabend bekannt.

Die fünf Ämter, darunter auch drei, die für die Sicherheit des Monarchen und seines Hofs zuständig sind, standen bisher unter Aufsicht der Regierung oder des Militärs.

Er beobachte seit einiger Zeit Versuche, die Stellung der Monarchie wieder zu stärken, sagte der Thailand-Experte David Streckfuss. Die jüngste Initiative stehe aber für eine Trennung zwischen Regierung und Königshaus, wie Thailand sie seit Ende der absolutistischen Monarchie im Jahr 1932 nicht mehr erlebt habe. "Die Institution der Monarchie wird autonomer und für die Öffentlichkeit noch schwerer zu überprüfen", sagte Streckfuss.

Seit 1932 gilt in Thailand die konstitutionelle Monarchie, doch gelang es dem langjährigen König Bhumibol Adulyadej (Rama IX.) dank seines Charismas, das Ansehen und die Macht des Throns wieder auszubauen.

Sein Sohn Vajiralongkorn, der zwei Monate nach Bhumibols Tod im Oktober den Thron bestieg, ist deutlich weniger beliebt als sein Vater. Seitdem hat der 64-Jährige jedoch mehrere Maßnahmen ergriffen, um seine eigene Herrschaft zu festigen: So ließ er die von der Militärregierung geschriebene Verfassung in allen Punkten, die seine Stellung betreffen, umschreiben und feuerte eine Reihe ranghoher Palastbeamter aus der Ära seines Vaters.

Die thailändische Monarchie ist eine der reichsten Monarchien der Welt und wird durch strenge Diffamierungsgesetze geschützt. Informationen zu inneren Palastangelegenheiten dringen nur selten an die Öffentlichkeit, und selbst ausländische Journalisten berichten wegen der drakonischen Strafen für "Majestätsbeleidigung" nur sehr zurückhaltend über Belange des Königshauses. (APA, 2.5.2017)

Share if you care.