ÖBB verstärken Güterverkehr-Verbindungen in die Türkei

2. Mai 2017, 11:11
2 Postings

Zahl wird ab Mai von vier auf fünf erhöht, ab September sind sechs Verbindungen pro Woche geplant

Wien – Die ÖBB-Güterverkehrstochter Rail Cargo verstärkt die Verbindungen in die Türkei. Bisher wurde Sopron-Halkali (Großraum Istanbul) und zurück an je vier Tagen pro Woche angeboten. Ab Mai werde die Zahl auf fünf Mal pro Woche erhöht, ab September auf sechs, teilten die ÖBB am Dienstag mit. Darüber hinaus seien weitere Verbindungen zwischen europäischen Wirtschaftszentren und der Türkei in Planung.

Die ÖBB hätten sich aufgrund der verstärkten Nachfrage ihrer Kunden zu Transporten von und in die Türkei auf der Schiene und der sehr guten Auslastung dazu entschlossen, die Operator-Intervalle zu erhöhen, hieß es aus dem Unternehmen heute zur APA. Derzeit liege der Anteil der Türkei-Transporte noch im einstelligen Prozentbereich, die Rail Cargo Group arbeite aber an einem weiteren Ausbau der Türkei-Aktivitäten.

Die Rail Cargo Group habe jahrelange Expertise am türkischen Markt, heißt es in der heutigen Mitteilung. Mit einer eigenen Bahnlogistikniederlassung und dem Aufbau hochfrequentierter Langstrecken-Intermodalverbindungen vom Ruhrgebiet in die Türkei sei ein starkes Rückgrat für den Korridor geschaffen worden. Verbindungen in die Türkei würden seit Jahren angeboten. Mittels getakteten Shuttle-Verkehren sei eine für Kunden attraktive Verbindung geschaffen worden, die eine echte und verlässliche Alternative zu den Verkehrsträgern Straße und Schiff biete. (APA, 2.5.2017)

Share if you care.