Met Gala: Rückenfrei und bunt beschleift

    Ansichtssache2. Mai 2017, 12:34
    74 Postings

    Jedes Jahr im Mai lädt "Vogue"-Chefredakteurin Anna Wintour anlässlich der Eröffnung der großen Modeausstellung im Metropolitan Museum of Art zur Gala nach New York

    Zum zweiten Mal seit 1983 widmet das Metropolitan Museum eine Einzelausstellung einem noch lebenden Designer. Damals wurde Yves Saint Laurent geehrt, mit der diesjährigen Met Gala wurde die Ausstellung "Rei Kawakubo/Comme des Garçons: Art of the In-Between" rund um die japanische Designerin eröffnet.

    Eine Auswahl der Outfits des Abends:

    Sie hielt sich als eine der wenigen an das Motto der Ausstellung: Rihanna trug Blumig-Dramatisches von Comme des Garcons.

    1
    foto: charles sykes/invision/ap

    Fast nicht erkennbar unter den vielen Lagen Margiela-Tüll: Katy Perrys Beitrag zur Kopftuchdebatte, fast mit Vollverschleierung.

    2
    foto: apa/afp/angela weiss

    Lily Aldridge bewältigte den Aufstieg in einem bodenlangen Fetzen von Ralph Lauren, einem violetten Mundschutz und formgebenden Stretch-Overknee-Stiefeln von Balenciaga.

    3
    foto: reuters/ lucas jackson

    Wenn Designer Jeremy Scott (rechts) ein Gala-Kleid schneidert, dann macht Madonna darin sicher die beste Figur. Oder etwa nicht?

    4
    foto: evan agostini/invision/ap

    Chrissy Teigen (links) im Blumenfummel von Marchesa, John Legend trug das Kleid mit Fassung.

    5
    foto: apa/afp/angela weiss

    Vorne hautenger Overall, hinten Schleppe: Schauspielerin Halle Berry bestieg die Treppe in einem Kleid von Versace.

    6
    foto: charles sykes/invision/ap

    Die Farbe dieses Abends: Rot. Rose Byrne in rasantem Ferrari-Ton von Ralph Lauren ...

    7
    foto: evan agostini/invision/ap

    ... während Lena Dunham (Mitte) und Regisseurin Jenni Konner (links) neben Schauspieler Joe Jonas (rechts) wie beerenrote Baiser-Bomben aussahen. Für die beiden Kleider war Designerin Elizabeth Kennedy verantwortlich, für Jonas' Anzug H&M.

    8
    foto: evan agostini/invision/ap

    Auch Rita Ora kam mit großer Schleife über der Schulter (in einem Kleid von Marchesa).

    9
    foto: charles sykes/invision/ap

    Endlich mal wieder eine, die sich an Comme des Carcons rantraute. Helen Lasichanh in einem kunstvoll ausgebeulten Overall (Louis de Funès' außerirdische Kohlköpfe lassen grüßen), Ehemann Pharrell Williams recht konventionell in Lederjacke überm Karohemd.

    10
    foto: evan agostini/invision/ap

    Nun ja: Schauspieler Rami Malek in einem roten Anzug von Dior.

    11
    foto: apa/afp/angela weiss

    Die Models Ashley Graham und Stella Maxwell führten vor, dass selbst H&M Korsetts und Perlenkleider kann.

    12
    foto: reuters/ carlo allegri

    US-Schauspielerin Zendaya gab in Dolce & Gabbana den Papagei.

    13
    foto: evan agostini/invision/ap

    Riley Keough, Tochter von Lisa Marie Presley, vertraute sich Louis Vuitton an – eine gute Wahl.

    14
    foto: reuters/ lucas jackson

    Im letzten Jahr trug sie Alexander Wang und sah hinreißend aus. Diesmal quetschte sich Comedian Amy Schumer in ein Kleid mit Meerjungfrauenschnitt von Zac Posen. Mehr muss dazu nicht gesagt werden.

    15
    foto: charles sykes/invision/ap

    Auf so eine Idee muss man erst einmal kommen – die indische Schaupielerin Priyanka Chopra in einem auf dem Boden großzügig auslaufenden Trench von Ralph Lauren. (das Pizzakleid von Rihanna lässt grüßen)

    16
    foto: evan agostini/invision/ap

    Mitgehangen, mitgefangen: So manche Schauspielerin wollte auf den Designer ihrer Kleider nicht verzichten. Schauspielerin Dakota Johnson in einem Rüschentraum von Gucci, rechts neben ihr Designer Alessandro Michele.

    17
    foto: reuters/ lucas jackson

    Auch der notorisch schüchterne Modedesigner Raf Simons stellte sich den Kameras. In seinem Arm Julianne Moore in einem Kleid von Simons' neuem Arbeitgeber Calvin Klein.

    18
    foto: reuters/ lucas jackson

    Jennifer Lopez (in einem babyblauen Kleid von Valentino) hatte gleich zwei männliche Begleiter an der Hand. Links der schmächtige Designer Pierpaolo Piccioli, rechts der muskelbepackte Baseballspieler Alex Rodriguez, den Lopez erstmals öffentlich ausführte.

    19

    Noch ein flotter Dreier: Die Designerin Stella McCartney kleidete diesmal die Schauspielerinnen Naomi Watts und Kate Hudson an.

    20
    foto: reuters/ lucas jackson

    Warum Schauspieler anschleppen, wenn man selbst irgendwie Star ist? Die designenden Schwestern Mary-Kate und Ashley Olsen gaben diesmal die Edel-Hippies.

    21
    foto: evan agostini/invision/ap

    Schauspielerin Lily Collins (jaja, Tochter von Phil Collins) trug ein bodenlanges Tüllkleid von Giambattista Valli.

    22
    foto: evan agostini/invision/ap

    Ex-Model Cara Delevingne mag's cool. Warum also nicht die neue blondierte Kurzhaarfrisur zum Haar-Helm machen und mit einem Hosenanzug von Chanel kombinieren?

    23
    foto: evan agostini/invision/ap

    Bloß keine Haut zeigen! Schauspielerin Isabelle Huppert versank in ihrem schwarzen Dior-Ensemble.

    24
    foto: evan agostini/invision/ap

    Musikerin Solange Knowles wird in ihrem Steppmantel von Thom Browne ordentlich geschwitzt haben.

    25
    foto: evan agostini/invision/ap

    Luftiger ging's bei Céline Dion zu. Sie zeigte Bein in einem Kleid von Versace.

    26
    foto: reuters/ carlo allegri

    Und ja, es geht noch ein wenig expliziter. Model Gigi Hadid zeigte Strumpfband in ihrer nudefarbenen Schleppe von Tommy Hilfiger ...

    27
    foto: reuters/ carlo allegri

    ... ihre modelnde Schwester Bella stand diesem Auftritt in nichts nach. Der hautenge Hosenanzug von Alexander Wang zeigte Rücken – und noch ein wenig mehr.

    28
    foto: apa/afp/angela weiss

    Und zu guter Letzt die dezente Gastgeberin: "Vogue"-Chefin Anna Wintours schmal geschnittener Chanel-Schlauch war dem Cremeton der Treppe angepasst. (feld, 2.5.2017)

    Weiterlesen:
    Goldkettchen-Buben: Der exzentrische Style von Bilderbuch

    Ob Kern oder Kurz, Slim Fit oder Doppelreiher: Anzug bleibt Anzug

    29
    Share if you care.