Tote und Verletzte bei Werftunfall in Südkorea

1. Mai 2017, 23:01
1 Posting

Kran stürzte ein

Seoul – Beim Einsturz eines Krans auf einer Schiffswerft in Südkorea sind nach Medienberichten mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. Weitere 22 Menschen seien verletzt worden, drei von ihnen schwer, berichtete die nationale Nachrichtenagentur Yonhap am Montag.

Vor dem Einsturz sei der 50 bis 60 Meter lange Turmkran auf der Werft von Samsung Heavy Industries in Goeje im Süden des Landes mit einem anderen Kran zusammengestoßen.

Das französische Mineralölunternehmen Total bestätigte den Unfall. Danach ereignete sich dieser während Bauarbeiten an Modulen für eine Bohrinsel für ein Öl- und Gasfeld von Total in Norwegen. Die Arbeit auf der Werft in Südkorea sei wegen des Unglücks bis auf Weiteres eingestellt worden, hieß es auf der Website von Total in Norwegen. (APA, 1.5.2017)

    Share if you care.