Chelsea nimmt nächste Hürde Richtung Titel

1. Mai 2017, 12:16
85 Postings

3:0-Sieg des Tabellenführers bei Everton – Arsenal verliert gegen Tottenham – ManUnited muss sich gegen Nachzügler Swansea mit einem 1:1 begnügen

Liverpool/Manchester – Während Arsenal am Sonntag bei Tottenham einen weiteren Rückschlag kassiert hat, treten Manchester City und ManUnited in der Premier League auf der Stelle. Nutznießer der 0:2-Niederlage der "Gunners" und der Unentschieden der Manchester-Clubs könnte Liverpool sein, das erst am Montag bei Sebastian Prödls Watford antritt. Chelsea agierte beim 3:0 gegen Everton meisterlich.

Der Leader siegte dank Pedro (66.), Gary Cahill (79.) und Willian (86.) auswärts im Goodison Park souverän und hielt den Vorsprung auf den ersten Verfolger Tottenham mit vier Punkten konstant. Der Tabellenzweite gewann mit Ersatzmann Kevin Wimmer dank Dele Alli (55.) und Harry Kane (58./Foulelfmeter) das allerletzte Derby an der White Hart Lane. Das 118 Jahre alte Stadion wird im Sommer abgerissen, um Platz für eine neue Spielstätte zu machen. Arsenal wird am Saisonende erstmals seit 22 Jahren in der Tabelle hinter dem Lokalrivalen Tottenham stehen. 17 Zähler Rückstand sind nicht mehr aufzuholen.

"Punkte sind Punkte", sagte Trainer Arsene Wenger nach der bitteren Niederlage. "Sie fallen nicht vom Himmel, man verdient sie sich auf dem Platz." Sein Team könnte erstmals seit 20 Jahren den Einzug in die Champions League verpassen. Bei einem Spiel weniger liegt Arsenal fünf Zähler hinter Manchester United sowie je sechs hinter Liverpool und Manchester City. Am Sonntag folgt das direkte Duell mit United – für Arsenal so etwas wie das Spiel der letzten Chance.

"Sehen, was passiert"

Für Tottenham geht es bereits am Freitag bei West Ham United um alles. "Das wird ein sehr wichtiges Spiel", sagte Trainer Maurizio Pochettino. Mit dem zehnten Ligasieg in Folge könnte man Chelsea, der erst am folgenden Montag den Abstiegskandidaten Middlesbrough empfängt, unter Druck setzen. Pochettino: "Es sind nur vier Punkte und wir werden sehen, was passiert."

Pep Guardiola kam mit Manchester City in Middlesbrough nicht über ein 2:2 hinaus. City blieb bei vier verbleibenden Spielen auf dem vierten Platz hinter Liverpool. Sergio Aguero (69./Foulelfmeter) und Gabriel Jesus (85.) trafen für die "Citizens", nachdem Boro durch Alvaro Negredo (38.) und Calum Chambers (77.) zweimal geführt hatte.

Auch Lokalrivale Man United verpasste es, sich in der Tabelle zu verbessern. Das 1:1 zuhause gegen Abstiegskandidat Swansea City war bereits das 14. Liga-Remis für den Rekordmeister. Gylfi Sigurdsson (79.) traf zum Ausgleich für die Gäste. Zuvor hatte Wayne Rooney (45.+3) United per Strafstoß in Führung gebracht. Der Schiedsrichter hatte nach einer Schwalbe von Marcus Rashford auf Foul im Strafraum entschieden.

Trainer Jose Mourinho nahm sein ersatzgeschwächtes Team nach der enttäuschenden Vorstellung in Schutz. "Wir sahen nicht müde und erschöpft aus, wir waren müde und erschöpft", sagte er. "Man muss die Leistung im Kontext sehen." Immerhin, mit dem 25. Spiel in Serie ohne Niederlage innerhalb einer Saison stellte ManUnited einen Vereinsrekord auf. (red, 1.5. 2017)

  • Emotion verleiht Flügel: Antonio Conte.
    foto: reuters/recine

    Emotion verleiht Flügel: Antonio Conte.

Share if you care.