Zwei Steirer verursachten Brandschaden mit bengalischen Feuern

30. April 2017, 10:27
11 Postings

Gartentisch, Hecke und Baustellenklo angezündet

Seiersberg – Zwei Steirer im Alter von 19 und 22 Jahren haben am Samstagabend offenbar nicht mehr ganz nüchtern mit ihren bengalischen Feuern einigen Schaden in Seiersberg (Bezirk Graz Umgebung) angerichtet. Sie warfen zahlreiche Brandkörper und zündeten damit einen Gartentisch, eine Hecke und ein Baustellenklo an, teilte die Polizei mit.

Die beiden Burschen waren gegen 22.45 Uhr zu Fuß unterwegs und hatten nach eigenen Angaben einiges getrunken, als sie auf die Idee kamen, bengalische Feuer in der ganzen Gegend zu verteilen. Sie zündeten rund 35 der Bengalen an und warfen sie in Gärten, gegen Zeitungsständer und in Müllcontainer. Auf einem Grundstück begann daraufhin ein Gartentisch zu brennen, was Passanten bemerkten und die Hausbesitzer weckten. Dadurch konnte ein größerer Schaden verhindert werden.

Der 19-Jährige zündete seine eigene Jacke an und warf sie gegen eine Hecke, die Feuer fing. Die Feuerwehr kam mit 18 Einsatzkräften und konnte den Brand rasch löschen. Bevor die Polizei dem pyromanischen Treiben der beiden ein Ende setzte, warf der Jüngere noch schnell einen Bengalen auf ein Baustellenklo, das ebenfalls zu brennen begann. Die Beamten fanden bei den beiden Jugendlichen eine geringe Menge Marihuana. Sie wurden auf freiem Fuß angezeigt. (APA, 30.4.2017)

    Share if you care.