Hacker leaken Netflix-Serie "Orange is The New Black"

29. April 2017, 10:31
33 Postings

Hollywood-Studio gehackt: Hacker wollen weitere Filme und Serien vorab veröffentlichen

Ein Hacker-Kollektiv, das sich selbst "TheDarkOverlord" nennt, hatte offenbar Zugriff auf ein Postproduktion-Studio und konnte dort unveröffentlichte Filme und Serien entwenden. Mit dem Material wollen die Hacker Lösegeld erpressen. Die bestohlene Firma ging jedoch nicht auf die Forderungen ein, weshalb nun die erste Episode der fünften Staffel der Netflix-Serie "Orange is The New Black" vor offiziellem Start auf der Torrent-Plattform "The Pirate Bay" hochgeladen wurde. Weitere Leaks sollen folgen.

foto: torrentfreak
Ein Screenshot von dem Material auf "The Pirate Bay".

Hollywood-Studio gehackt

Bei der gehackten Firma handelt es sich um das Hollywood-Postpostproduktion-Studio "Larson Studios". Das Unternehmen ist für die Synchronisation verantwortlich. Ein Screenshot aus der vorab veröffentlichten Episode zeigt auf, dass es sich dabei um noch unfertiges Material handelt. Gegenüber TorrentFreak gab ein Mitglied des Hacker-Kollektivs an, dass man bereits zu Weihnachten die Firma bezüglich einer "kleinen Summe" kontaktiert habe, damit die Serien und Filme nicht veröffentlicht werden.

foto: torrentfreak
Ein Auszug aus dem Vertrag der Hacker.

60.000 Euro gefordert

Bei "TheDarkOverlord" dürfte es sich um professionelle Hacker handeln, die bereits öfters zugeschlagen haben. "Larson Studios" wurde nach dem Hack ein mehrseitiger Vertrag geschickt, in dem die Forderungen der Kriminellen aufgezählt wurden. 50 Bitcoins verlangten die Hacker, was aktuell circa 60.000 Euro entspricht. Die gehackte Firma soll den Vertrag bereits unterschrieben und zurückgeschickt, nicht jedoch bis zur vereinbarten Deadline gezahlt haben. Als Beweggrund für ihre Aktionen gaben die Hacker "Gier nach Internetgeld" an.

Nur "Spitze des Eisbergs"

Die veröffentlichte Episode weist eine gute Qualität auf. Zum Teil finden sich noch Audiofehler und fehlende Farbkorrekturen in dem Material. Auf PasteBin gaben die Hacker bekannt, dass sie auf den Trailer gewartet haben, um mit den Leaks zu starten. "TheDarkOverlord" will nun weiteres Material veröffentlichen, momentan soll es sich bei der ersten Episode, nur um die "Spitze des Eisbergs" handeln, wie die Hacker selbst sagen. (dk, 29.04.2017)

  • Ein Hacker-Kollektiv namens "TheDarkOverlord" hatte Zugriff auf ein Postproduktion-Studio in Hollywood und konnten dort Filme und Serien entwenden – das Material soll nun veröffentlicht werden.
    foto: imago/wölk

    Ein Hacker-Kollektiv namens "TheDarkOverlord" hatte Zugriff auf ein Postproduktion-Studio in Hollywood und konnten dort Filme und Serien entwenden – das Material soll nun veröffentlicht werden.

    Share if you care.