Stiftung Warentest testet Samsung Galaxy S8: Blamage im Falltest

    29. April 2017, 09:48
    174 Postings

    In puncto Technik und Handhabung ist das Handy allerdings "Spitzenklasse"

    Es ist wohl das derzeit angesagteste Handy. Aber die neuen Samsung-Topmodelle Galaxy S8 und S8+ haben einen Makel – sie sind so empfindlich wie kaum ein anderes Smartphone. Im Test der deutschen Stiftung Warentest überstanden die Geräte den obligatorischen Falltest nur schwer angeschlagen: Risse und Sprünge auf den Displays, an den Ecken war das Glas sogar zersplittert.

    100 Stürze in der Falltrommel

    In der Falltrommel mit 80 Zentimetern Fall höhe müssen Smartphones üblicherweise 100 Stürze weitestgehend unbeschadet überstehen, damit sie in diesem Prüfpunkt nicht abgewertet werden. Abgesehen von kleinen Kratzern oder leichten Dellen meisterten in den vergangenen Jahren die meisten getesteten Smartphones den Falltest ohne nennenswerte Schäden.

    stiftung warentest
    Der Test der Stiftung Warentest

    In puncto Technik und Handhabung sind die Galaxy-S8-Modelle insgesamt Spitzenklasse, urteilen die Konsumentenschützer der Stiftung Warentest. Ihr Fazit: Doch ohne Schutzhülle sollten sie nicht benutzt werden, auch wenn damit das edle Design der Geräte nicht mehr gut zur Geltung kommt. Die neuen Handys sind seit Freitag in Österreich im Handel. Der WebStandard hat das Gerät bereits getestet. (red, 29.4. 2017)

    • Zersplitterte Ecken nach dem Falltest.
      foto: stifung warentest

      Zersplitterte Ecken nach dem Falltest.

    Share if you care.