TV- und Radiotipps für Sonntag, 30. April

30. April 2017, 06:00
posten

"Oktoskop", "12 Years a Slave", "Interstellar" und John Malkovich in der Hamburger Elbphilharmonie

11.05 DISKUSSION
Pressestunde: Johanna Mikl-Leitner Niederösterreichs Landeshauptfrau (ÖVP) stellt sich den Fragen von Christian Rainer (Profil) und Ulla Kramar-Schmid (ORF).
Bis 12.00, ORF 2

12.00 MAGAZIN
Hohes Haus Die Themen: 1) Geste der Verantwortung. 2) Sorgen um EU-Budget. 3) Warten auf Mietrecht. Zu Gast im Studio ist Parlamentspräsidentin Doris Bures (SPÖ).
Bis 12.30, ORF 2

20.05 THEMENABEND
Oktoskop: A Tropical House Filmemacher Karl-Heinz Klopf meditiert in A Tropical House über das Haus des indonesischen Architekten Andra Matin in einem Vorort von Jakarta. Ebene für Ebene, Raum für Raum erkundet der Film das Haus in statischen Totalen und Halbtotalen. Klopf ist im Anschluss zu Gast im Studio bei Lukas Maurer.
Bis 21.20, Okto

20.15 OPER
Erlebnis Bühne: Il trovatore Anna Netrebko, Dmitri Hvorostovsky und Yonghoon Lee erzählen Giuseppe Verdis Geschichte von Liebe, Eifersucht, Hass und Rache in der Metropolitan Opera in New York. Regie: David McVicar. Dirigent: Marco Armiliato.
Bis 22.45, ORF 3

20.15 DRAMA
12 Years a Slave (USA 2013, Steve McQueen) Der freie, gebildete Afroamerikaner Solomon Northup (Chiwetel Ejiofor) wird 1841 aus New York entführt und als Sklave nach Louisiana verkauft. Steve McQueen verfilmte die wahre Geschichte ungeschönt und zwingt das Publikum zur Konfrontation mit den Gräueln der Sklaverei: "Ich stecke das Publikum in einen Druckkochtopf", sagte er 2014 im STANDARD-Interview, "es gibt keine Möglichkeit zur Flucht." Oscar-König im Jahr 2014.
Bis 22.55, Puls 4

entertainment one uk

20.15 SCI-FI
Interstellar (GB/USA 2014, Christopher Nolan) Anne Hathaway und Matthew McConaughey begeben sich auf eine interstellare Mission, um einen neuen Heimatplaneten für die Menschheit zu finden, die ihren alten kaputtgemacht hat (Klimawandel). Christopher Nolan inszeniert ein Sci-Fi-Spektakel, dessen visuelle Effekte der Akademie einen Oscar wert waren.
Bis 22.55, ORF 1

20.15 DESPOTENLIED
John Malkovich: Just Call Me God Diktatoren auf der ganzen Welt stellen sich als übermenschlich und allmächtig dar. Im Musiktheater in der Hamburger Elbphilharmonie zeigt John Malkovich, wie das geht und spielt den Despoten – sein Gegenüber ist die Orgel des Konzerthauses, gespielt von Martin Haselböck, elektronisch verfremdet von Franz Danksagmüller.
Bis 21.50, Sky Arts und via Streamingdienst Sky Ticket

20.15 PARODIE
Scary Movie (USA 2000, Keenen Ivory Wayans) Kultige Parodie auf etliche Horrorfilme, allen voran Scream. Ulkig, derb, ein bisschen dumm – wunderbar.
Bis 21.55, RTL 2

23.05 AGENT
James Bond 007 – Stirb an einem anderen Tag (USA/GB 2003, Lee Tamahon) Pierce Brosnan schlägt sich als Agent 007 zum vierten und letzten Mal recht tapfer. Halle Berry und John Cleese sind auch dabei. Achten Sie auf die zahlreichen Reminiszenzen an Brosnans Vorgänger: Wie in Im Angesicht des Todes fährt etwa auch dieser Bond Schneemobil. Anschließend ging Pierce Brosnan in Agentenrente, mit Daniel Craig und neuer Ernsthaftigkeit wurde Mr. Bond generalüberholt.
Bis 1.10, ORF 1

23.30 DOKUMENTARFILM
The Carsony Brothers – Von Simmering nach Las Vegas Karl, Bert und Joseph Schrom wuchsen in ärmlichen Verhältnissen in Wien-Simmering auf. In den 1950er- und 1960er-Jahren waren sie in den USA als "The Carsony Brothers" bekannt und begeisterten das Publikum mit Gleichgewichtsakrobatik. In Österreich sind die Künstler längst vergessenen.
Bis 0.25, ORF 2

23.30 MAGAZIN
Titel, Thesen, Temperamente Die Themen sind dieses Mal: 1) Der neue 30-jährige Krieg. Das Desaster in Syrien und die Politik des Westens. 2) Wolfgang Tillmans. Warum Deutschlands erfolgreichster Fotokünstler für eine demokratische Zukunft Europas kämpft. 3) Homo Deus. Wenn wir Menschen gottgleich werden.
Bis 0.00, ARD

Radio-Tipps

9.05 PLAUDEREI
Café Sonntag Zu Gast bei Eva Rossmann ist der Kulturphilosoph und Autor Franz Schuh.
Bis 10.00, Ö1

14.00 ARCHIV
Geschichten aus dem Archiv Radioarchivdirektor Otto Biba erkundet die musikalischen Beziehungen zwischen Österreich und Japan, die immerhin mehr als 540 Jahre alt sind.
Bis 15.00, Radio Klassik Stephansdom

14.15 MAGAZIN
Menschenbilder: Robert La Roche Der österreichische Brillendesigner Robert La Roche schuf, was Yoko Ono, Andy Warhol, Meryl Streep und Arnold Schwarzenegger später auf der Nase hatten. 1999 verkaufte er sein Brillenlabel und entwirft heute in Wien Dekorationen und Möbel. Ein Porträt von Heinz Janisch.
Bis 15.00, Ö1

18.15 MAGAZIN
Moment am Sonntag: Sport auf feinem Tuch. Ein Blick in die österreichische Billardszene Ein Tisch, ein Queue, ein paar Kugeln: Das braucht man jedenfalls zum Billardspielen. Ob es sich dann dabei um Carambolage, Pool oder Snooker handelt, hängt auch vom Vorhandensein von Löchern im Tisch ab.
Bis 19.00, Ö1

22.05 SPASS
Contra – Kabarett und Kleinkunst "Gags, Gags, Gags!", das neue Kabarettprogramm von Stermann & Grissemann.
Bis 22.30, Ö1

22.30 MAGAZIN
Matrix: Zappen, klicken, streamen ... Vom Farbfernsehen zum Video on Demand Vor 50 Jahren startete der damalige Vizekanzler und Außenminister Willy Brandt in Westdeutschland das Farbfernsehen symbolisch per rotem Knopf. Zwei Jahre später wurde auch das Fernsehbild in Österreich bunt. Heute schauen viele schon on demand.
Bis 23.00, Ö1

(Sebastian Fellner, 30.4.2017)

Share if you care.