Tagsatzung für Vienna am 31. Mai

    28. April 2017, 12:25
    8 Postings

    Prüfungstagsatzung am Freitag ergab vorerst rund 543.000 Euro "zweifelsfreie" Schuld

    Wien – Für den ältesten Fußball-Club Österreichs, den Vienna FC, ist am Freitag in einer Prüfungstagsatzung beim Handelsgericht Wien der nächste Schritt im Sanierungsverfahren vollzogen worden. Bisher wurden von insgesamt 112 Gläubigern Forderungen in Höhe von rund 543.000 Euro als zu Recht bestehend anerkannt. Dies gab der Kreditschutzverband KSV1870 am Freitag bekannt.

    Die gesamten Forderungen belaufen sich sogar auf 6,201 Millionen Euro, wobei allerdings Ex-Hauptsponsor Care Energy, der mittlerweile ebenfalls in Insolvenz gegangen ist, über 4 Millionen beansprucht. Dies wird aber, wie einige andere Forderungen bestritten.

    Der Verein kann ja seit Eröffnung des Sanierungsverfahrens mit Eigenverwaltung positiv fortgeführt werden. Die für den Traditionsclub entscheidende Tagsatzung findet am 31. Mai statt. Da werden die Gläubiger über den angebotenen Sanierungsplan, welcher auf die Zahlung einer Quote von 30 Prozent zahlbar innerhalb von zwei Jahren lautet, abstimmen.

    Helfen soll dem Verein dabei ein neuer Hauptsponsor, mit dem sich der Verein aktuell in intensiven Verhandlungen befindet. (APA, 28.4.2017)

    Share if you care.