Rückzugsort und Nest: Die neuen Betten

    Ansichtssache29. Juni 2017, 12:30
    30 Postings

    Kein Möbelstück behütet uns so sehr wie das Bett. Es ist Rückzugsort, Erholungsstätte und Nest. Eine Auswahl an neuer Schlaf-Hardware

    foto: hersteller

    Wings

    An "Le grand Bleu" mag man angesichts von Wings denken, das Teil einer umfangreichen Kollektion ist, die der Designer Jaime Hayon für die heimische Möbelmanufaktur Wittmann gestaltet hat. Auch beim Bett ist dem Spanier eine gelungene Stilmischung geglückt. Die schwenkbaren Seitenflügel des Schlafmöbels werden zum verspielten Detail, die sich wie ein Kokon öffnen, um Schlafmützen und Kuschler wohnlich zu umhüllen. Runde, mit Leder bezogene Nachttische sowie Leseleuchten mit verstellbaren LED-Punktstrahlern werden von einem zarten, schwarzen Gestänge getragen. Das Betthaupt ist in zwei verschiedenen Höhen, die Basis in insgesamt drei Breiten zu haben. Besonders chic und auf gewisse Weise nostalgisch erscheint die noble Schlafstätte in samtigem Nachtblau (Preis auf Anfrage).

    www.wittmann.at

    1
    foto: hersteller

    Kosi

    Nestig und abgerundet: Kosi ist ein ungewohnt leichtes Boxspringbett. Rahmen und Matratze werden seitlich von leicht ellipsenförmigen Beinen gefasst und von einer Kreuzzarge getragen, was das Volumen der Bettstatt betont. Erinnert in Farbe und Form an die fröhlichen Sixties (6071 Euro in Eiche massiv und 1291 Euro für die Federkernmatratze).

    www.zeitraum-moebel.de

    2
    foto: hersteller

    Some Day

    Zwei Holme aus Eschenholz rahmen das komfortabel gepolsterte Kopfteil von Some Day ein. Die junge Berliner Designerin Hanne Willmann dachte sich das Möbel in allerlei Grautönen, die Details des Schlafzimmermöbels aus der Purebeds Kollektion von Schramm erinnern an den modernen skandinavischen Einrichtungsstil (ab 7372 Euro).

    www.schrammwerkstaetten.de

    3
    foto: hersteller

    Suzie Wong

    Romantische Filmkomödien der 1950er-Jahre haben es dem Designer Roberto Lazzeroni angetan, als er sein Bett Suzie Wong zeichnete. Es steht auf Füßen, die mit Leder bezogen und mit Messingkappen versehen sind. Die Struktur des gepolsterten Kopfendes besteht aus massivem Buchenholz und Multischicht-Birkenholz (Preis auf Anfrage).

    www.poltronafrau.com

    4
    foto: hersteller

    Float

    Aus Naturholz gefertigt überzeugt Float selbst in Kombination mit hohen Matratzen durch seine Leichtigkeit. Die schwebende Erscheinung verdankt das neue Bett seinem Rahmen. Ein gefinkeltes Designelement ist eine feine Nut, die beide Bettseiten in der Mitte teilt und den Rahmen dadurch noch zarter wirken lässt (ab 2299 Euro mit Stoffhaupt).

    www.team7.at

    (Heike Edelmann, RONDO OPEN HAUS, 29.6.2017)

    5
    Share if you care.