Erfinder präsentiert Jetpack à la "Iron Man"

28. April 2017, 11:43
38 Postings

Der Brite Richard Browning zeigt bei der Ted-Konferenz in Vancouver seine neueste Erfindung vor

Der britische Erfinder Richard Browning hat bei der Ted-Konferenz sein "Daedalus"-Jetpack präsentiert. Browning hatte den Jungfernflug des Geräts zuvor in Großbritannien absolviert. Das Video hatte das Interesse von Investoren, aber auch Militäreinrichtungen geweckt. Browning denkt aber, dass es sich lediglich um ein Spaßprojekt handelt, das keine Mainstream-Methode zum Transport von Personen werden kann.

wired uk

Sechs Düsentriebwerke

Das Fluggefährt, das an "Iron Man" erinnert, wird von sechs Düsentriebwerken angetrieben. Dazu kommt ein spezielles Exoskelett. Theoretisch sind Geschwindigkeiten von über 300 km/h möglich. Laut Browning sei das Jetpack aber "sicherer als ein Motorrad", wie die BBC berichtet. Momentan können bis zu zehn Minuten am Stück im Flug verbracht werden.

Strenge Regulierungsmaßnahmen

Browning denkt, dass Jetpack-"Piloten" künftig strenge Regulierungsmaßnahmen drohen. Es könnte zu Zusammenstößen mit niedrig fliegenden Fluggeräten kommen. Die britische Flugbehörde bestätigte der BBC, dass bei einer Weiterentwicklung der Technologie "neue Regulierungen" nötig seien. (red, 28.4.2017)

Link

BBC

  • Sechs Düsentriebwerke feuern das Jetpack an
    foto: screenshot

    Sechs Düsentriebwerke feuern das Jetpack an

    Share if you care.