Postler als "Hausmeister light" bei Tchibo

28. April 2017, 06:41
1 Posting

Keine Putzdienste, aber einfache Arbeiten wie Glühbirnen auswechseln

Wien/Hamburg – Die Österreichische Post baut ihre Tätigkeit außerhalb des Kerngeschäfts weiter aus. Mit dem Einzelhändler Tchibo/Eduscho wurde nun der erste Großkunde für Gebäudemanagement gewonnen. Wobei die Mitarbeiter der Post die Gebäude nicht reinigen, sondern die Verwaltung der Poststücke übernehmen und leichte Hausbesorgerarbeiten – wie etwa Glühbirnen auswechseln – durchführen.

"Der Schwerpunkt ist weiterhin die Bearbeitung von Post bzw. Dokumenten innerhalb der Organisation des Kunden. Zwischen der Postbearbeitung innerhalb einer Organisation und einfachen Haustechnik-Aufgaben gibt es Synergien, die wir im Sinne der Kunden heben wollen", so Post-Sprecher Michael Homola zur APA.

Weiters ist die Post nun auch Mitglied der Facility Management Austria (FMA). Insgesamt sind bereits über 100 Post-Mitarbeiter in den Bereichen Poststellenmanagement und Facility Management im Einsatz. Bezahlt werden sich nach dem Kollektivvertrag der Post. Derzeit kümmert sich die Post in diesem Bereich unter anderem um die Generali, die Erste Bank, den ÖGB, Semperit und die ÖBB. (APA, 28.4.2017)

  • Post-Mitarbeiter werden künftig auch im Gebäudemanagement tätig sein.
    foto: reuters/heinz-peter bader/

    Post-Mitarbeiter werden künftig auch im Gebäudemanagement tätig sein.

Share if you care.