Markus Stefanitsch wird mit 1. Mai neuer Geschäftsführer der BVZ

    27. April 2017, 17:13
    posten

    Will Burgenländische Volkszeitung bei jungem Publikum fest verankern

    Eisenstadt – Markus Stefanitsch wird mit 1. Mai zum Geschäftsführer und Chefredakteur der Burgenländischen Volkszeitung (BVZ) bestellt. Wie die Niederösterreichisches Pressehaus Druck- und Verlagsgesellschaft per Aussendung am Donnerstag mitteilte, übernimmt Stefanitsch damit neben Friedrich Dungl auch formal die operative Leitung des Unternehmens vor Ort.

    Stefanitsch will die BVZ durch ein crossmediales Produktportfolio auch beim jungen Publikum fest verankern. "Mit einer Reichweite von 34,6 Prozent bei den 14- bis 30-Jährigen im Burgenland wird die BVZ entgegen dem Markttrend auch von der jungen Zielgruppe gerne gelesen", meinte der designierte Geschäftsführer.

    1974 geboren, begann Stefanitsch 1995 seine Laufbahn im Niederösterreichischen Pressehaus als freier Mitarbeiter. 2003 wurde er mit dem Aufbau der BVZ, der burgenländischen Schwesternzeitung der Niederösterreichischen Nachrichten, betraut. Zuvor hatte er als leitender Redakteur der Ausgaben Mattersburg und Wr. Neustadt bereits drei Jahre lang Erfahrungen gesammelt. 2009 wurde die Burgenländische Volkszeitung in eine eigenständige GmbH umgewandelt, ist aber weiterhin mit dem Niederösterreichischen Pressehaus konzernverbunden. (APA, 27.4.2017)

    Share if you care.