Tote und Verletzte trotz Waffenruhe in Ostukraine

27. April 2017, 13:52
9 Postings

Konfliktparteien warfen sich gegenseitig den Einsatz schwerer Waffen vor

Kiew/Moskau – Bei Verstößen gegen eine Waffenruhe in den umkämpften Gebieten in der Ostukraine hat es Tote und Verletzte gegeben. Innerhalb von 24 Stunden seien bei Gefechten mit prorussischen Separatisten ein Soldat getötet und sechs weitere verletzt worden, teilte Militärsprecher Alexander Motusjanik am Donnerstag in Kiew mit. Bereits am Vortag hatte die Armee von drei Toten im Kriegsgebiet berichtet.

Die Konfliktparteien warfen sich gegenseitig den Einsatz schwerer Waffen vor. Ein 2015 mit internationaler Vermittlung vereinbarter Friedensplan sieht unter anderem den Abzug von schwerem Kriegsgerät von der Frontlinie vor. In dem seit mehr als drei Jahren währenden Konflikt wurden nach UN-Angaben rund 10.000 Menschen getötet. (APA, 27.4.2017)

Share if you care.