Tenor Endrik Wottrich gestorben

27. April 2017, 13:36
1 Posting

Der Sänger starb überraschend an Herzversagen im Alter von 52 Jahren

Wien – Der deutsche Tenor Endrik Wottrich ist am Mittwoch überraschend gestorben. Er erlag im Alter von 52 Jahren einem Herzversagen. Zuletzt war er in der aktuellen Neuproduktion von "La Wally" an der Wiener Volksoper zu erleben. Sowohl die Volksoper als auch die Wiener Staatsoper bekundeten am Donnerstag ihre Trauer.

Wottrich, geboren am 13. Oktober 1964 im niedersächsischen Celle, studierte in Würzburg sowie an der Juilliard School in New York. Ab 1993 war er an deutschen Opernhäusern in Mozart- und Verdi-Rollen zu hören, ehe er ins Wagner-Fach wechselte. In Bayreuth debütierte er 1996 und sang danach regelmäßig am Grünen Hügel, etwa 2001 den Stolzing in den "Meistersingern" unter Christian Thielemann.

An der Volksoper Wien war Wottrich 2009 als Bacchus in "Ariadne auf Naxos" zu erleben und sang 2013 Siegmund und Siegfried in "Wagners Ring an einem Abend". An der Staatsoper trat er im "Fliegenden Holländer" auf sowie als Florestan im "Fidelio", zuletzt im Oktober 2012. (APA, 27.4.2017)

    Share if you care.