Neue Zeitmesser: Rasantes und Interessantes

Ansichtssache27. April 2017, 16:58
62 Postings

Zenith baut einen schnellen Schwinger, Baume & Mercier setzt auf Trägheit, Longines auf Quarz. Die Uhrenneuheiten der Woche.

Bild 1 von 10
foto: zenith

Zenith "Defy El Primero 21"

Ab 1. Mai hat Zenith einen neuen Chef: Julien Tornare heißt der Mann, der die in die Krise geratene Luxusuhrenmarke wieder auf Vordermann bringen soll. Er kommt von Vacheron Constantin und bekommt zum Start die "Defy El Primero 21" mit, die das Haus ins "21. Jahrhundert" führen soll.

Zumindest geht es rasant ans Werk: Die "Defy El Primero 21" (Durchmesser 44 Millimeter) kann mit ihrem zentralen Stoppzeiger Zeiten auf die Hundertstelsekunde genau anzeigen. Möglich macht das ein vom Uhrwerk der Zeitanzeige separierter Chronografenmechanismus (Kaliber El Primero 9004, COSC zertifiziert), der mit einer Frequenz von 50 Hertz und damit zehnmal schneller als der des historischen El Primero arbeitet. Ihre Ambition: Das genaueste mechanische Uhrwerk auf dem Markt zu sein. (Die gezeigte Uhr kostet 11.500 Euro)

weiter ›
    Share if you care.