Wirtschaftsklima in EU im April deutlich verbessert

27. April 2017, 11:07
posten

Österreichs Aufschwung beim Wirtschaftsklima war etwas verhaltener

Brüssel/Wien – Das Wirtschaftsklima in der EU hat sich im April gegenüber dem Vormonat neuerlich verbessert und ist um 1,4 Punkte auf 110,6 Punkte gestiegen. Noch besser lief es für die Eurozone, die eine Erhöhung um 1,6 auf 109,6 Punkte verzeichnen konnte. Österreichs Aufschwung beim Wirtschaftsklima war mit 0,7 auf 108,9 Punkte etwas verhaltener. Nur vier EU-Staaten mussten schlechtere Werte hinnehmen.

Spitzenreiter bei den Vergleichsdaten von März und April war laut Zahlen der EU-Kommission vom Donnerstag Belgien. Das Land konnte sich um 2,3 Punkte auf 106,2 Punkte verbessern. Schlusslicht war Kroatien, das von 119,0 um 2,6 auf 116,4 Punkte sank. Neben Kroatien mussten nur noch Rumänien, Slowenien und Zypern schlechtere Werte hinnehmen.

Deutlich aufwärts geht es laut den Daten auch beim Geschäftsklimaindex (Business Climate Indicator, BCI). Dieser erreichte mit 1,09 Punkten den höchsten Wert seit genau sieben Jahren. Im April 2011 lag er mit 1,37 Punkten noch höher. (APA, 27.4.2017)

  • Die Stimmung wird besser.
    foto: apa/herbert neubauer

    Die Stimmung wird besser.

Share if you care.