Live in der STANDARD-Redaktion: Felix Kramer

Video29. April 2017, 08:00
37 Postings

Der junge Songwriter ließ seinen schonungslosen Liedern im Wiener Dialekt in einer Sofaecke unseres Büros freien Lauf

Viel gibt es über Felix Kramer noch nicht zu lesen, aber auf Youtube flattern bereits ein paar Songs von ihm umher. Im Dezember letzten Jahres ging er mit seinem Musikprojekt erstmals hinaus in die Welt. Der junge Wiener aus dem Bezirk Ottakring spielt Gitarre und singt dazu im Dialekt über Themen, die viele Menschen eher auszublenden versuchen: Unzufriedenheit, Ziellosigkeit und soziale Krisen.

Wie selbstverständlich strahlt er dabei gleichzeitig auch immer ein Fünkchen Freude aus, die seiner Performance nicht nur Witz, sondern trotz der grantigen Themen auch noch gute Vibes verleiht. Sein Debütalbum ist bereits in Planung, live ist Kramer am 16. Mai im Werk und am 6. Juni im Tüwi in Wien zu sehen, zudem im Rahmen von "Wiener Brut unlimited – Die Unverplanten" von 25. bis 28. Mai im Burgtheater im Kasino am Schwarzenbergplatz. Vergangene Woche war er mit drei Songs in unserer Redaktion zu Besuch.

Song #1: "Vielleicht bist as eh du"

derstandard.at

Song #2: "Es woa nix"

derstandard.at

Song #3: "Wahrnehmungssache"

derstandard.at
foto: jasmin al-kattib
Felix Kramer hat Gitarre studiert und ist neben seinem musikalischen Alleingang auch bei anderen Projekten umtriebig.

(Maria von Usslar, Gerald Zagler, Lukas Friesenbichler, Jasmin Al-Kattib, 29.4.2017)

    Share if you care.