1,5 Millionen Franken: Crowdfunding-Ziel für "Republik" um 100 Prozent übertroffen

27. April 2017, 09:31
1 Posting

Das Medienprojekt rund um Constantin Seibt und Christof Moser soll Anfang 2018 starten

Zürich – Schon am ersten Tag des Geldsammelns erreichte die Schweizer Medieninitiative Project R das Crowdfunding-Ziel von 750.000 Franken für das geplante digitale Magazin "Republik". Schon am Donnerstagvormittag wurde der Betrag verdoppelt. Mehr als 6200 Personen unterstützten das Projekt – Stand Donnerstag, 9.25 Uhr – mit einem Abo. Das Team rund um den Journalisten und Buchautor Constantin Seibt (früher "Tages-Anzeiger") und Mitinitiator Christof Moser kündigte an, beim Erreichen von 7000 Unterstützern eine zusätzliche Redakteurin bzw. einen zusätzlichen Redakteur einzustellen. Die Crowdfunding-Kampagne war für fünf Wochen anberaumt.

Investoren hätten bereits 3,5 Millionen Franken (3,27 Millionen Euro) zugesagt, den Start des Projekts machten die Initiatoren davon abhängig, ob weitere 750.000 Euro via Crowdfunding gesammelt werden können. "Republik" soll Anfang 2018 online gehen und dann, werbefrei, mit drei Artikeln pro Tag vor allem Einordnung bieten. (red, 27.4.2017)

  • Stand am Donnerstag, 9.20 Uhr.
    foto: screenshot/republik.ch

    Stand am Donnerstag, 9.20 Uhr.

Share if you care.