"Scheißjobs": SPÖ Oberösterreich startet Arbeitsschwerpunkt

26. April 2017, 19:23
26 Postings

Neue Plakat-Kampagne: Mit der roten Birgit gegen die "Scheißjobs"

Linz – Deutlich angriffiger versucht die SPÖ Oberösterreich nun von der Ersatzbank zurück ins politische Spiel zu finden. Am 1. Mai startet man eine groß angelegte Mitmachkampagne. Mit einem sozialdemokratisch naheliegenden Thema: Arbeit. Überraschender sind da schon die neuen Sujets, die Landesparteichefin Birgit Gerstorfer am Mittwoch gemeinsam mit SPÖ-Geschäftsführerin Bettina Stadlbauer in der Linzer Tabakfabrik präsentierte.

Arbeiten in Würde

Entgegen der roten Gepflogenheiten vergangener Tage hat man statt typischer Parteiplakate einen durchaus provokanteren Stil gewählt. Ansagen wie "Birgit ist gegen Scheißjobs", "Vermögen, zahl Steuern" oder "Arbeitnehmer sind komplett beschteuert!" gepaart mit der Einladung, einmal über "würdige Arbeit" reden zu wollen, zieren die neuen Plakate. Ab 8. Juni sollen dann 1530 Stück einer breiten Öffentlichkeit ins Auge springen. Erstrecken wird sich der Hackler-Schwerpunkt, bei dem es neben den Plakaten "bis zu 1000 Aktionen mit ein bis zwei Höhepunkten pro Monat" geben soll, über einen Zeitraum von zweieinhalb Monaten. "Das Wichtigste dabei ist das Gespräch mit den Menschen. Ich sehe mich als Lobbyistin für würdige Arbeit", führt Gerstorfer aus.

Freilich geht es aber nicht nur darum, vermehrt Arbeiterluft zu schnuppern. Die Kampagne ist vor allem auch der Versuch, wieder mehr Einheit in die nach der Wahlniederlage 2015 zerrüttete Partei zu bringen.

Übrigens: Pizzalieferungen stehen nicht auf dem Aktionskalender, wohl aber ein Oberösterreich-Tag von Bundesparteichef und Kanzler Christian Kern. (Markus Rohrhofer, 26. 04. 2017)

  • Oberösterreichs SPÖ-Chefin Birgit Gerstorfer wird keine Pizza ausliefern – aber mit den Menschen viel über die Arbeit plaudern.
    apa/dostal

    Oberösterreichs SPÖ-Chefin Birgit Gerstorfer wird keine Pizza ausliefern – aber mit den Menschen viel über die Arbeit plaudern.

Share if you care.