Anschlag auf Insel Sachalin vereitelt

26. April 2017, 12:57
8 Postings

Russischer Geheimdienst: Zwei Verdächtige festgenommen

Moskau/Sachalin – Der russische Geheimdienst hat nach eigenen Angaben einen Anschlag von Anhängern der Jihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) auf der Insel Sachalin vereitelt. Auf der für ihre Erdöl- und Gasvorräte bekannten Insel im fernen Osten Russlands seien zwei IS-Anhänger festgenommen worden, erklärte der Inlandsgeheimdienst FSB am Mittwoch laut der Nachrichtenagentur RIA Nowosti.

Sie hätten einen "großangelegten Terroranschlag an einem belebten Ort" geplant. Bei Hausdurchsuchungen seien ein selbstgebauter Sprengsatz und Handys mit darin gespeicherten Instruktionen zum Bombenbau sichergestellt worden, erklärte der FSB. Einer der Festgenommenen stamme aus einer der zentralasiatischen Republiken, der andere sei Russe.

Sachalin liegt im Pazifik nördlich von Japan. In der Region gibt es große Öl- und Erdgasvorkommen, Firmen wie die russische Gazprom und Shell sind dort mit Milliardeninvestitionen aktiv. (APA, 26.4.2017)

    Share if you care.