Bizarrer Kurzfilm: AI schrieb den Text für David Hasselhoff

26. April 2017, 09:15
26 Postings

Künstliche Intelligenz bediente sich bei alten Serienauftritten des Knight-Rider- und Baywatch-Stars

Wie würde die Zukunft des Kinos aussehen, wenn sie komplett von künstlicher Intelligenz geschrieben wird? Dieser Frage spürt Regisseur Oscar Sharp nun bereits zum zweiten Mal im Rahmen einer Kooperation mit AI-Forscher Ross Goodwin nach. Und dafür hat man sich prominente Unterstützung geholt, wie Arstechnica berichtet.

Hoffbot

Die Hauptrolle in "It's No Game" übernimmt Knight-Rider und Baywatch-Star David Hasselhoff. Sämtliche seiner Textzeilen wurden dabei von einer künstlichen Intelligenz namens "Benjamin" geschrieben, die schon im Vorläufer "Sunspring" zum Einsatz kam.

ars technica videos

Für den neuen Kurzfilm bediente sich die AI nun bei Achtziger-Jahre-Serien-Klassikern mit Hasselhoff und verwandelt ihn so in den "Hoffbot": Einen durch Nanobots gesteuerten Darsteller, der auf Knopfdruck alte Textzeilen von sich gibt, und dabei auch schon mal im Knight-Rider-Stil mit seiner Uhr spricht.

Lernen

Während die Geschichte mit den Nanobots natürlich frei erfunden ist, wurden die Dialoge aber tatsächlich von der Künstlichen Intelligenz geschrieben. Für andere Rollen hat man die AI Filme von Aaron Sorkin oder auch Werke von Shakespeare studieren lassen. Das Ergebnis darf mit gewissem Recht "bizarr" genannt werden. Ein Eindruck, der noch dadurch verstärkt wird, dass sich die Geschichte um einen vermeintlichen Autorenstreik in Hollywood dreht – und ein solcher derzeit tatsächlich gerade im Raum steht. (red, 26.4.2017)

  • David Hasselhoff mutiert zum "Hoffbot"
    foto: it's no game

    David Hasselhoff mutiert zum "Hoffbot"

    Share if you care.