Frühstück rund um die Uhr treibt Gewinn bei McDonald's an

25. April 2017, 15:46
39 Postings

Nettogewinn stieg auf 1,2 Milliarden Dollar

Wien – Die Ausweitung von Frühstücks-Angeboten lässt die Kassen bei McDonald's klingeln. Auch die Umstellung auf einen persönlicheren Service in den Restaurants mache sich bezahlt, erklärte Steve Easterbrook, Chef der weltgrößten Schnellimbiss-Kette, am Dienstag. So stieg der um Währungseinflüsse bereinigte Nettogewinn zum Jahresauftakt um zehn Prozent auf 1,2 Milliarden Dollar. Der Umsatz in den etablierten US-Restaurants legte um 1,7 Prozent zu. Beide Kennziffern lagen über den Erwartungen von Analysten. McDonald's-Aktien stiegen vorbörslich um 3,6 Prozent.

Konzernweit ging der konsolidierte Umsatz indes um vier Prozent auf 5,67 Milliarden Dollar zurück. McDonald's begründete diese Entwicklung, wie auch schon in den Vorquartalen, mit den Auswirkungen der Abgabe vieler Restaurants an Lizenz-Partner.

McDonald's hatte 2015 mit der Umstellung seines Angebots begonnen. In den USA sind Frühstücksangebote inzwischen rund um die Uhr zu haben. Zudem wird bei Hühnern auf Antibiotika verzichtet. Anfang März hatte der Konzern außerdem erklärt, Kunden künftig damit gewinnen zu wollen, dass sie per Smartphone-App bestellen und bezahlen können. Zunächst soll das System in den rund 14.000 US-Filialen eingeführt werden. (Reuters, 25.4.2017)

  • Artikelbild
    foto: ap / srakocic
Share if you care.