Viel Regen im Südwesten Österreichs, Schneefälle an Alpennordseite

25. April 2017, 14:16
50 Postings

Kleinere Überflutungen und Muren zu befürchten – Wochenende bringt ein paar Sonnenstunden

Wien – Der Frühling lässt auch in den kommenden Tagen noch auf sich warten. Frühestens zum Wochenende kann man ein paar Sonnenstunden genießen. Bis dahin muss vor allem im Westen und Süden mit Niederschlägen gerechnet werden, prognostiziert die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik. Kleinere Überflutungen und Muren sind zu befürchten, im Norden kann es bis in tiefe Lagen schneien.

"Jetzt kommt zum ersten Mal seit rund fünf Monaten im Süden flächendeckend ergiebiger Niederschlag", sagt der Meteorologe Christian Stefan. Während die vergangenen Monate in Regionen nahe der Nordseite der Alpen viel Regen und Schnee brachten, blieb der Süden Österreichs bis jetzt weitgehend verschont und trocken.

Keine Überschwemmungen

Trotz großer Regenmenge erwartet die ZAMG aber keine großräumigen Überschwemmungen entlang der großen Flüsse Drau und Gail, da die Wasserstände wegen der Trockenheit der vergangenen Monate niedrig sind. "In vielen Regionen von Kärnten regnet es von Mittwoch bis Freitag 50 Millimeter. In Oberkärnten und Osttirol kommen besonders große Regenmengen zusammen. Hier sind speziell im Gailtal, im Lesachtal und im Oberen Drautal 100 bis 140 Millimeter Regen möglich", so Stefan.

Auf der Alpennordseite kann es in den nächsten Tagen bis in tiefe Lagen schneien. Das kann in den höher gelegenen Regionen Südösterreichs auf Passstraßen zu Problemen führen, wie am Katschberg und am Plöckenpass. Die Schneefallgrenze liegt im Süden meist zwischen 1.500 und 2.000 Meter und kann für kurze Zeit auch unter 1.000 Meter sinken, besonders in der Nacht auf Freitag in Osttirol und Oberkärnten.

Deutlich kälter

Nördlich der Alpen, von Vorarlberg über Nordtirol und Salzburg bis zum Mostviertel und zur nördlichen Obersteiermark, wird es in den kommenden Tagen deutlich kälter, und die Schneefallgrenze liegt von Donnerstag bis Freitag zeitweise nur zwischen 500 und 1.200 Meter. Besonders in der Nacht auf Freitag kann es hier bis in die meisten Täler schneien.

Nach den teils heftigen Schneefällen der vergangenen Woche sagen die Meteorologen für das Wochenende ein paar Sonnenstunden und milderes Wetter voraus. "Am Samstag lockert es schon in vielen Regionen auf, und der Sonntag und Montag sollten in ganz Österreich zumindest ein paar sonnige Stunden bringen", so Stefan. Ob der Mai endlich Beruhigung bringt, lässt sich noch nicht zuverlässig sagen, "aus derzeitiger Sicht bringen die ersten Maitage aber für die Jahreszeit normale Temperaturen". (APA, 25.4.2017)

  • Siehst du die Gadse gähnend liegen, weißt du, dass wir saukalte Temperaturen kriegen. (Bauernregel frei nach dem STANDARD)
    foto: privat

    Siehst du die Gadse gähnend liegen, weißt du, dass wir saukalte Temperaturen kriegen. (Bauernregel frei nach dem STANDARD)

Share if you care.