Rangers gegen Ottawa

24. April 2017, 11:22
21 Postings

Senators und Washington Capitals komplettieren Conference-Halbfinale

Boston/Toronto – Die New York Rangers mit dem Villacher Michael Grabner bekommen es in der zweiten Runde des Play-offs in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL mit den Ottawa Senators zu tun. Die Kanadier gewannen am Sonntag bei den Boston Bruins mit 3:2 nach Verlängerung und entschieden die "best of seven"-Serie mit 4:2 für sich. Spiel eins des Conference-Halbfinales steigt am Donnerstag in Ottawa.

Die Rangers und Senators treffen erst zum zweiten Mal in der NHL-Geschichte im Play-off aufeinander. In der ersten Runde 2012 setzten sich die Rangers mit 4:3-Siegen durch.

Neben den Senators schafften am Sonntag auch die Washington Capitals den Aufstieg und komplettieren das Conference-Halbfinale. Die Capitals bezwangen die Toronto Maple Leafs auswärts mit 2:1 nach Verlängerung und gewannen die Serie 4:2. Das beste Team des Grunddurchgangs bekommt es nun mit Titelverteidiger Pittsburgh Penguins zu tun. Im Duell der zwei Superstars Alexander Owetschkin (Washington) und Sidney Crosby (Pittsburgh) wollen die Capitals endlich wieder ins Conference-Finale. Seitdem Owetschkin 2005 in die Liga gekommen ist, hat die Mannschaft aus der Hauptstadt noch nie die zweite Play-off-Runde überstanden.

Das Conference-Halbfinale beginnt am Mittwoch mit den Spielen im Westen zwischen den St. Louis Blues und Nashville Predators sowie den Anaheim Ducks und Edmonton Oilers. (APA, 24.4.2017)

Play-off-Ergebnisse National Hockey League (NHL) vom Sonntag – 2. Runde ("best of seven"), 6. Spiele:

Eastern Conference:

Boston Bruins – Ottawa Senators 2:3 n.V. (Endstand: 2:4),
Toronto Maple Leafs – Washington Capitals 1:2 n.V. (Endstand: 2:4).

2. Play-off-Runde (Conference-Halbfinale):

Eastern Conference:

Ottawa Senators – New York Rangers (Grabner),
Washington Capitals – Pittsburgh Penguins

Western Conference:

St. Louis Blues – Nashville Predators,
Anaheim Ducks – Edmonton Oilers

Share if you care.