Macrons Sieg zeigt: Mut zahlt sich aus

    Blog mit Video23. April 2017, 22:34
    65 Postings
    derstandard.at

    Frankreich nach der ersten Runde der Präsidentenwahl. Macron geht als Favorit in die Stichwahl, aber man sollte sich auch nicht zu sicher fühlen. Jetzt muss erst einmal zwei Wochen gekämpft werden, und Macrons Regenbogenkoalition hat die Mehrheit nicht automatisch in der Tasche. Viele derer, die sich als Vergessene fühlen, werden zu Le Pen übergehen oder gar nicht wählen. Die Linke darf jetzt nicht den Fehler machen, den eigenen Kandidaten schlecht zu reden. Das war ja schon in den USA keine totale Super-Strategie.

    Aber vier Dinge sollte man nach diesem Abend klar aussprechen:

    1. Das traditionelle politische System zerbröselt, jetzt auch in Frankreich – aber nicht nur in Frankreich.

    2. Es gibt zwei Versionen progressiver Politik, die noch funktionieren. Sagen wir: Das Modell Obama/Trudeau/Macron. Und das Modell Sanders/Tsipras. Das eigentliche Kunststück wäre die Kombination der Modelle.

    3. Kann man sich als Linker über Macrons Sieg freuen? Kann man! Man muss sogar!

    4. Die französische Sozialistische Partei steht knapp vor ihrem PASOK-Moment.

    Share if you care.