Monogamie und Brutpflege dürften in Genen festgeschrieben sein

22. April 2017, 09:00
4 Postings
foto: andres bendesky
Ein Küstenmäusepaar mit seinem Nachwuchs in einem Labor der Harvard University.

Cambridge – Die Küstenmaus, die in Nordamerika lebt, ist ein besonderes Säugetier: Sie ist nämlich streng monogam, Männchen und Weibchen sind bei der Aufzucht gleichberechtigt. Forscher um Hopi Hoekstra (Harvard University) berichten in "Nature" nach Kreuzungsversuchen, dass dieses besondere Verhalten in den Genen festgeschrieben ist. (red, 22. 4. 2017)

Share if you care.