Xiu Xiu: Clash der Sounds als Chance

21. April 2017, 16:40
4 Postings

Jamie Stewarts US-Bandprojekt Xiu Xiu verbindet die Wonnen des Schönklangs mit einem ausgesuchten Sinn für exzessive Lärmerregung. Jetzt bereist die Gruppe ausgiebig die Alpenrepublik

Salzburg – Schon der Bandname lässt auf Seltsamkeiten schließen: Xiu Xiu (sprich: Schu Schu) ist denn auch keine Band im herkömmlichen Sinne, sondern das Musikprojekt des US-Amerikaners Jamie Stewart, das er vor 16 Jahren im kalifornischen San José ins Leben gerufen hat. Schon davor spielte er in diversen Bands mit Musikern aus dem Umfeld so illustrer (Post-)Punk- und Artrockcombos wie Devo, The Screamers oder den Sparks. Bei Xiu Xiu arbeitet Stewart mit diversen Mitstreitern, u. a. etwa Angela Seo, Bettina Escauriza oder Marc Riordan, an seiner speziellen Form eines experimentellen Pop, der scheinbar unvereinbare Sounds miteinander kurzschließt.

Auf bislang 13 Studioalben sowie diversen Kleinformaten kann dieser Hybrid aus Erhabenem, Verletzlichem, Pathetischem, Tobendem, Drohendem und Kreischendem nachgehört werden. Gerne macht Stewart Konzeptalben. Auf dem vorletzten Werk, Plays the Music of Twin Peaks (2016), interpretiert er den Badalamenti-Soundtrack zu David Lynchs Kultserie. Dies entstand ursprünglich für eine Museumsretrospektive in Brisbane.

Das Markenzeichen von Xiu Xiu ist eine Mischung aus zarten Popmomenten mit eingängigen Melodien und Lärmeruptionen, die mittels heftig verzerrter Gitarren, Drum-Machines und allerlei Keyboards bewerkstelligt werden. Selten hat eine Combo besser die elektronische Kakophonie und treibenden Industrialbeats mit dem 1980er-Synthipop verbunden – wobei das idyllisch-unterhaltende Moment immer wieder von Störgeräuschen unterbrochen wird. Ein Sound, der mitunter auch beim Krautrock oder den Gothrockern Fields Of The Nephilim andocken kann; zugleich macht es Sinn, dass Xiu Xiu etwa gemeinsam mit Deerhoof-Mastermind Greg Saunier oder dem japanischen Lärmterroristen Merzbow Projekte realisiert hat. In den kommenden Tagen gastiert Xiu Xiu fünfmal in Österreich. (Gerhard Dorfi, 22.4.2017)

25.: Wien, Chelsea, 01/ 407 93 09, 21.00

27.: Innsbruck, p.m.k, 0512/90 80 49, 21.30

28.: Graz, Forum Stadtpark, 21.00

29.: Linz, OK Deck, 22.00

30.: Salzburg, Rockhouse, 0662/88 49 14, 20.00

  • Xiu-Xiu-Chef Jamie Stewart (li.) versteht es prächtig, mit queerem Geschmack Aufmerksamkeit zu erregen.
    foto: xiu xiu

    Xiu-Xiu-Chef Jamie Stewart (li.) versteht es prächtig, mit queerem Geschmack Aufmerksamkeit zu erregen.

Share if you care.