Gericht: Von Fans erstellte Untertitel verletzen Urheberrecht

21. April 2017, 11:13
100 Postings

Die Free Subtitles Foundation verliert in Amsterdam gegen Copyright-Gruppe Brein

Weltweit soll es rund 6.500 verschiedene Sprachen geben. Der Markt für die Übersetzung von Fernsehserien und Filmen ist also groß – oftmals zu groß, um eine Übersetzung in alle Sprachen zu gewährleisten. Allein in Europa gibt es Sprachen, in die kaum synchronisiert wird. Deshalb gibt es im Netz zahlreiche Nutzer, die freiwillig Untertitel zu Filmen und Serien anfertigen. Diese können dann in verschiedenen Programmen an das File gekoppelt werden.

Klage gescheitert

Jetzt hat ein Gericht in den Niederlanden entschieden, dass derartige Fan-Untertitel gegen das Urheberrecht verstoßen. Ausgangspunkt war eine Klage, die von der Free Subtitles Foundation initiiert worden ist. Sie wollte einen Musterprozess führen, um Fans vor Urheberrechtsansprüchen der Copyright-Inhaber zu schützen. Dies ist gescheitert. Ihr Gegner, die Initiative Brein, hat laut Torrentfreak in allen Belangen Recht erhalten.

Argumentiert wurde, dass Fan-Untertitel einen wirtschaftlichen Nachteil für Anbieter darstellen, die selbst in diesem Markt kommerziell mit übersetzten Inhalten punkten wollen. Fan-Untertitel würden primär bei Inhalten zum Einsatz kommen, die illegal bezogen würden, so das Gericht weiter. (red, 21.4.2017)

  • Untertitel dürfen nicht von Fans erstellt werden
    foto: apa/afp/zhao

    Untertitel dürfen nicht von Fans erstellt werden

    Share if you care.