Aufregung über Heinrich Himmler und Spiel von McDonald's

20. April 2017, 11:14
131 Postings

Referenz in Captcha soll zufällig ausgewählt worden sein, wurde von Google nun händisch entfernt

Die Fastfoodkette McDonald's wird wegen einer Zeile in einem sogenannten Captcha heftig kritisiert. Ein Kunde hatte Gewinncodes eingelöst und anschließend verifizieren müssen, dass er kein Roboter sei. Dabei sollte er Phrasen auswählen, die "inkorrekt" klingen. Bei einer davon handelte es sich um "sent to Heinrich Himmler". Heinrich Himmler, Reichsführer der SS, war einer der Hauptverantwortlichen für den Holocaust und zahlreiche andere Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

"Automatisiert"

Der Kunde protokollierte diese Auswahlmöglichkeit und beschwerte sich. "Was, wenn ein jüdischer Kunde das gesehen hätte? Es ist ekelhaft", sagte er laut pressetext.com. McDonald's verwies allerdings darauf, dass das Captcha von Google bespielt wird. Der IT-Konzern gab an, dass die Antwortmöglichkeiten automatisch generiert werden. Google sammelt Sätze aus dem Internet, dabei wurde auch der Himmler-Satz ausgewählt. Dieser wurde nun händisch entfernt. (red, 20.4.2017)

  • McDonald's und Google streiten eine Verantwortung für den Vorfall ab.
    foto: apa/afp/bleier

    McDonald's und Google streiten eine Verantwortung für den Vorfall ab.

Share if you care.