In Politaffäre verdächtigte Südkoreanerin kämpft gegen Auslieferung

19. April 2017, 11:00
5 Postings

Tochter von Parks Freundin wurde in Dänemark aufgegriffen

Seoul – Eine Südkoreanerin, die in den Korruptionsskandal um Südkoreas entmachtete Präsidentin Park Geun-hye verstrickt sein soll, kämpft seit Mittwoch in Dänemark vor Gericht gegen ihre Auslieferung. Die junge Dressurreiterin Chung Yoo-raa war im Jänner im dänischen Aalborg aufgegriffen worden.

Mitte März hatte die Staatsanwaltschaft entschieden, die Tochter von Parks Freundin Choi Soon-sil an Südkorea auszuliefern. Gemeinsam mit ihrer Mutter soll sie über Briefkastenfirmen in Deutschland Zahlungen an eigene Stiftungen veruntreut haben. Chung Yoo-raa hatte erklärt, lediglich einige Male Dokumente für ihre Mutter unterschrieben zu haben, ohne zu wissen, worum es gegangen sei. Nach Angaben ihres Anwalts sind die Bedingungen für eine Auslieferung nicht erfüllt. (APA, 19.4.2017)

  • Chung Yoo-raa, einst Dressurreiterin, nun Schlüsselfigur in Südkoreas Korruptionsskandal.
    foto: ap / lee sang-hak

    Chung Yoo-raa, einst Dressurreiterin, nun Schlüsselfigur in Südkoreas Korruptionsskandal.

    Share if you care.