Dänemark will gemeinsame Brexit-Strategie mit Irland und Niederlande

19. April 2017, 10:52
2 Postings

Regierungschefs wollen sich vor EU-Gipfel auf

Brüssel/London/Kopenhagen – Dänemark möchte gemeinsam mit Irland und den Niederlanden eine einheitliche Linie zum Brexit finden. Ziel sei es, den Schaden für die drei Länder, die als die am meisten vom bevorstehenden EU-Austritt Großbritanniens betroffenen gelten, zu minimieren, berichtete die dänische Nachrichtenagentur ritzau am Mittwoch.

Der dänische Regierungschef Lars Lökke Rasmussen reist am Freitag nach Den Haag. Dort wolle er im Vorfeld des kommenden EU-Gipfels mit seinen Kollegen Enda Kenny und Mark Rutte Gespräche über eine gemeinsame Brexit-Strategie führen, so die Agentur.

Die drei Länder hätten viele gemeinsame Interessen, schrieb Lökke Rasmussen in einer Aussendung. Unter anderem gelte dies für die Haltung in Bezug auf den Brexit.

Dänemark, Irland und die Niederlande unterhalten besonders enge Wirtschafts- und Finanzbeziehungen zu Großbritannien. Wenn letzteres den EU-Austritt vollzogen hat, sind die einzelnen verbleibendenden EU-Mitglieder auf bilaterale Handelsabkommen mit London angewiesen. (APA, 19.4.2017)

Share if you care.