Google entfernte in Vietnam regierungskritische Videos

19. April 2017, 10:45
5 Postings

Informationsminister: 1.500 "Clips mit illegalem Inhalt" gesperrt – Keine Stellungnahme des US-Konzerns

Mountain View – In Vietnam hat der US-Konzern Google nach offiziellen Angaben 1.500 regierungskritische Videos aus dem Angebot seines Tochterunternehmens YouTube entfernt. Dies teilte der Informationsminister des kommunistischen Ein-Parteien-Staats, Trương Minh Tuấn, am Mittwoch bei einer Anhörung im Parlament mit.

Demzufolge sperrte Google bis in den laufenden Monat den Zugang zu 1.500 "Clips mit illegalem Inhalt". Dabei handle es sich um "Fake News, die Hass und Zwietracht säen sollen". Zudem seien damit Spitzenpolitiker beleidigt worden.

Von Google gab es zunächst keine Stellungnahme. Das Unternehmen hat seinen Sitz in den USA. Der vietnamesische Informationsminister kündigte zudem an, für das Internet nationale Suchmaschinen entwickeln zu wollen. Google ist auch in dem südostasiatischen Land mit Abstand Marktführer. Zudem gehört Vietnam nach Angaben der staatlichen Medien im internationalen Vergleich zu den zehn Ländern, in denen die Leute die meiste Zeit mit dem Betrachten von YouTube-Videos verbringen. (APA, 19.4.2017)

Share if you care.