Schaar tritt als Direktor der Ö-Rundfahrt zurück

18. April 2017, 19:22
27 Postings

Jurist bemängelt fehlende Unterstützung durch den Verband bei strukturellen und personellen Maßnahmen zur Neuausrichtung der Rundfahrt

Wien – Gernot Schaar ist zweieinhalb Monate vor dem Start der 69. Auflage als Direktor der Österreich-Radrundfahrt zurückgetreten. Das teilte Schaar, der die Organisation der Rundfahrt im vergangenen Juni nach dem kurzfristigen Rückzug von Wolfgang Weiß übernommen hatte, am Dienstag mit. Der Jurist zog sich auch als Geschäftsführer der ÖRV-Management GmbH zurück, die die Rundfahrt veranstaltet.

Als Grund seines Rückzuges führte er die fehlende Unterstützung durch den Österreichischen Radsport-Verband (ÖRV) bei strukturellen und personellen Maßnahmen zur Neuausrichtung der Rundfahrt an. Seinen Nachfolger als Tour-Direktor werde der ÖRV in den nächsten Tagen bekanntgeben, so Schaar.

Präsident Flum übernimmt interimistisch

ÖRV-Präsident Otto Flum übernimmt derweil interimistisch die Direktoren-Agenden, teilte der Radsportverband mit. Auf Anfrage der APA führte Flum aus, dass die von Schaar angedachten Strukturveränderungen wie ein Werbebudget-Kredit ein zu großes Risiko gewesen wäre. "Auf den Verband wäre eine riesige finanzielle Belastung zugekommen, das zu tragen, dazu bin ich nicht bereit", sagte Flum.

Deshalb hätten die Vorschläge von Schaar nicht die Zustimmung des Vorstandes und seiner Person gefunden. Dass es im Umfeld der immer schwieriger werdenden Sponsorensuche Veränderungen geben müsse, sei aber unbestritten, so Flum. Allerdings bestimme die Art und Weise sowie den Zeitpunkt der Vorstand und nicht der GmbH-Geschäftsführer.

Der langjährige ÖRV-Chef gab zu, dass der Rücktritt des Tour-Direktors kein gutes Licht auf die Verband werfe. "Die Optik ist natürlich nicht fantastisch", meinte Flum. Er wolle auch nicht verhehlen, dass die Arbeit des Tour-Direktor keine einfache sei und einige Dinge auch im Verband besser hätten laufen können.

Die Absage der Rundfahrt sei derzeit kein Thema, versicherte der ÖRV-Präsident. Als nächstes werde er einen Kassensturz vornehmen und Kontakt mit potenziellen Nachfolgern aufnehmen. Mit zwei Kandidaten habe es bereits ernsthafte Gespräche gegeben, sagte Flum. (APA, 18.4.2017)

  • Gernot Schaar schmeißt hin, zweieinhalb Monate vor der 69. Auflage benötigt die Österreichrundfahrt einen neuen Direktor.
    foto: apa/expa/jfk

    Gernot Schaar schmeißt hin, zweieinhalb Monate vor der 69. Auflage benötigt die Österreichrundfahrt einen neuen Direktor.

Share if you care.