Frankreich-Wahl: Angelsächsischer Appell über den Atlantik

18. April 2017, 17:01
69 Postings

Der britische Moderator John Oliver appelliert an die Franzosen, bei ihren Präsidentschaftswahlen mehr Grandeur zu zeigen als die Briten und die US-Amerikaner

Wenn sich ein britischer Humorist den Erzfreunden jenseits des Ärmelkanals zuwendet, kann natürlich kein Auge trocken bleiben. So auch in John Olivers neuester Folge der US-Satiresendung "Last Week Tonight", die den französischen Präsidentschaftswahlen vom kommenden Wochenende gewidmet ist. In dem – durchaus informativen – Überblick über das Wahlsystem und die elf Kandidaten erfahren wir unter anderem, wie sehr Marine Le Pen Angst davor hat, dass Immigranten ihre Zimmertapeten ruinieren.

lastweektonight

Der Fernsehmann erlässt deshalb einen eindringlichen Aufruf an die Franzosen, sie sollten den Briten und US-Amerikanern in Sachen Brexit und Trump nicht nacheifern: "Don’t fouck oup tou!" Oliver weiß, wie er Voltaires Nachfahren nehmen muss, und appelliert an die höchsten Instinkte des französischen Esprit: "Sie haben die Chance, auf der Höhe der Aufklärungsphilosophie zu sein! Helfen Sie uns, Sie sind unsere letzte Hoffnung, s’il vous plaît!"

Wenn das kein Steilpass für die französischen Wähler ist, die Angelsachsen an den Wahlurnen souverän in die Knie zu zwingen! (Stefan Brändle aus Paris, 18.4.2017)

Share if you care.