"2Dark": Erstes Spiel mit neuem Denuvo-Kopierschutz bereits geknackt

18. April 2017, 12:59
33 Postings

Crack gelang gleicher Gruppe, die bereits "Mass Effect Andromeda" knackte

Das Katz-und-Maus-Spiel zwischen Softwarepiraten und dem Salzburger Kopierschutzspezialisten Denuvo geht in die nächste Runde: Die Gruppe CPY hat nach eigenen Aussagen nach mit "2Dark" das erste Spiel gecrackt, das auf die vierte und jüngste Ausgabe von Denuvo setzt, berichtet das Branchenportal Torrentfreak.

Während es sich bei dem Titel um eine kleinere Produktion handelt, ist dies auch eine schlechte Nachricht für kommende Werke, die auf die aktuellste Ausgabe des Copyright-Schutzes bauen wollten.

gloomywood
Trailer zu "2Dark"

Ironischer Unterton

CPY macht dabei seit geraumer Zeit Spielentwicklern, die zum Schutz ihrer Software auf Denuvo setzen, das Leben schwer. Letztens gelang es der Gruppe, das Blockbuster-Rollenspiel "Mass Effect Andromeda" nach wenigen Wochen zu cracken, das am PC mit Denuvo V3 geschützt wurde. Für Nutzer von illegal verbreiteten Spielen war es allerdings nur ein Teilerfolg, da diese auf Online-Updates und essentielle Patches verzichten müssen.

Im Fall von "2Dark" schwingt bei dem Crack auch ein ironischer Unterton mit: Das über Crowdfunding finanzierte Horror-Adventure wurde unter anderem damit beworben, dass man keinen Kopierschutz einsetzen werde – was sich schlussendlich jedoch als Unwahrheit herausstellen sollte. (red, 18.4.2017)

  • Artikelbild
    foto: 2dark
    Share if you care.