Neues Feature könnte iPhone 8 verzögern

18. April 2017, 11:40
6 Postings

Apple hat laut mehreren Berichten Probleme mit der Integration des Fingerabdrucksensors im Display

Apple plant für das iPhone 8 bisherigen Berichten zufolge eine große Neuerung rund um die Fingerabdruckerkennung Touch ID. Diese soll nicht mehr im Homebutton integriert sein. Stattdessen will das Unternehmen Touch ID im Display integrieren, das nahezu über die gesamte Frontseite reichen soll. Apple scheint jedoch Probleme mit der Technologie zu haben. Ein neuer Bericht legt nun nahe, dass sich das iPhone 8 deshalb verzögern könnte.

Ohne neuer Funktion oder mit Verspätung

Laut Analysten von The Pacific Crest dürften die Hersteller der Fingerabdruckmodule bisher keine größeren Aufträge zur Produktion erhalten haben, berichtet "Investor's Business Daily". Das lässt vermuten, dass die Technologie noch nicht ausgereift für die Massenproduktion ist.

Daraus könnten unterschiedliche Folgen resultieren: Apple könnte sich entschließen den Fingerabdrucksensor doch noch nicht im Display unterzubringen. Wie zuvor berichtet, soll Apple einen zweiten iPhone-Prototyp mit Sensor auf der Rückseite testen. Denkbar ist auch, dass das Unternehmen den Start seines nächsten Smartphones nach hinten verlegt. Üblicher Weise präsentiert Apple das iPhone immer im September. Um wieviel sich der Start verzögern könnte, ist nicht bekannt.

Das Unternehmen wäre mit einer Aufschiebung nicht alleine. Auch Samsung musste den Start seines aktuellen Flaggschiffs Galaxy S8 verschieben. (red, 18.4.2017)

  • Apple will beim iPhone 8 bisherigen Berichten zufolge den Homebutton entfernen und Touch ID im Display integrieren. Das berichtet jedoch Probleme.
    foto: ifixit

    Apple will beim iPhone 8 bisherigen Berichten zufolge den Homebutton entfernen und Touch ID im Display integrieren. Das berichtet jedoch Probleme.

    Share if you care.