390 Unfalltote während thailändischem Neujahrsfest

18. April 2017, 09:57
5 Postings

Mehr als 3.800 Menschen wurden bei den Feierlichkeiten der vergangenen Tage verletzt

Bangkok – Bei Verkehrsunfällen während des thailändischen Neujahrsfestes Songkran sind in den vergangenen Tagen mindestens 390 Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben des thailändischen Innenministeriums vom Dienstag bedeutet dies im Vergleich zum Vorjahr einen Rückgang um zwölf Prozent. Vergangenes Jahr waren auf Thailands Straßen innerhalb einer Woche 442 Menschen gestorben.

Die thailändischen Behörden zählten über einen Zeitraum von sieben Tagen landesweit 3.690 schwere Unfälle. Dabei wurden mehr als 3.800 Menschen verletzt. In mehr als 40 Prozent der Unfälle sei Alkohol im Spiel gewesen. Songkran wird in Thailand jedes Jahr groß gefeiert. Viele Familien machen sich auf den Weg, um Verwandte zu besuchen. (APA, 18.4.2017)

Share if you care.