Neun-Millimeter-Projektil traf Küchenfenster in der Oststeiermark

16. April 2017, 13:12
18 Postings

Eine Überraschung erlebte eine Familie bei der Osterjause. Eine Kugel unbekannter Herkunft blieb im Fenster stecken. Verletzt wurde niemand

Grafendorf bei Hartberg – Ein Projektil Kaliber 9 Millimeter ist am Samstag in der Oststeiermark in das Fenster eines Einfamilienhauses eingeschlagen. Woher es kam, ist laut Polizei bisher nicht bekannt. Die Kugel durchdrang die äußere Glasscheibe des doppelglasigen Küchenfensters und blieb in der Scheibe stecken. Verletzt wurde niemand, teilte die Landespolizeidirektion am Ostersonntag mit.

Gegen 17.00 Uhr war eine Familie aus Grafendorf bei Hartberg in der Küche und dürfte wohl gerade ihre Osterjause zubereitet oder gegessen haben, als plötzlich ein Schuss zu hören war. Dieser war offenbar in der Nähe des Einfamilienhauses, das in wenig verbautem Gebiet steht, abgegeben worden. Das Projektil traf das Fenster, durchschlug das Glas jedoch nicht ganz. Die Kugel prallte an der innenliegenden Scheibe ab. Die Polizei hat die Ermittlungen erst aufgenommen, die näheren Umstände waren Sonntagfrüh daher nicht bekannt. (APA, 16.4.2017)

  • Symbolbild – hier handelt es sich vermutlich um kein oststeirisches und sehr wahrscheinlich auch nicht um ein Küchenfenster.
    foto: apa/dpa/unbekannt

    Symbolbild – hier handelt es sich vermutlich um kein oststeirisches und sehr wahrscheinlich auch nicht um ein Küchenfenster.

Share if you care.