Starkes Beben erschütterte Norden Chiles

15. April 2017, 13:15
6 Postings

Noch keine Informationen zu Schäden oder Verletzten

Santiago de Chile – Ein schwerer Erdstoß hat den Norden Chiles erschüttert. Das Beben ereignete sich Samstagfrüh kurz nach 5.00 Uhr Ortszeit und hatte nach Angaben der US-Erdbebenwarte USGS eine Stärke von 6,2. Das Zentrum des Bebens lag in der Region Antofagasta, etwa 77 Kilometer südöstlich der Ortschaft San Pedro de Atacama.

Über Schäden oder Verletzte lagen dem chilenischen Innenministerium zunächst keine Informationen vor. Der chilenischen Erdbebenwarte zufolge hatte das Beben nicht die Merkmale, um vor der Küste des Landes einen Tsunami auszulösen. (APA, 15.4.2017)

    Share if you care.