Horn rutscht in die Abstiegszone, LASK hängt Lustenau weiter ab

14. April 2017, 20:33
68 Postings

Niederlage gegen Liefering in letzter Minute – Linzer nach 2:0 19 Punte weg – Neustadt mit wichtigem Sieg über Kapfenberg – Wacker beim FAC erfolgreich – Remis zwischen Wattens und BW Linz

Wien – Das Horner Projekt-Champions-League kommt leicht in Schlingern. Nach einem 0:1 gegen Liefering rutschten die Waldviertler nach der 28. Runde der Ersten Liga als Neunte in die Abstiegszone.

Die Salzburger konnten dagegen alle Negativserien stoppen, das Team von Trainer Thomas Letsch ließ sich allerdings lange Zeit dafür: Erst in der 91. Minute köpfelte Luan nach Flanke von Mensah ein, es war der erste Treffer nach mehr als 400 torlosen Minuten. Liefering kehrte nach drei Niederlagen in Folge sowie vier erfolglosen Auftritten en suite wieder auf die Siegerstraße zurück.

Wiener Neustadt zog mit einem 3:1-Sieg gegen den Sechsten Kapfenberg an den Hornern vorbei auf Rang acht und ist punktegleich mit Blau-Weiß Linz. Die Oberösterreicher mussten sich in Wattens mit einem 3:3 begnügen. Wacker Innsbruck sicherte den vierten Tabellenplatz mit einem 2:1 beim FAC ab.

Nach einer ziemlich ausgeglichenen ersten Hälfte mit mehr Ballbesitz aufseiten der Gäste war es der starke Kerschbaum der die Vorentscheidung herbeiführte. Der 23-jährige Mittelfeldspieler traf nach Freitag-Lochpass (55.) und war auch am zweiten Treffer (76.) beteiligt. Nach seinem Freistoß köpfelte Sebastian Siller ein, FAC-Goalie Alexander Schlager machte keine gute Figur. Der Anschlusstreffer der Wiener aus einem verwandelten Foulelfmeter von Adrian Grbic (90.) kam zu spät. Die Tiroler machten ihrem Trainer vorzeitig ein Geburtstagsgeschenk, Karl Daxbacher wird am Karsamstag 64.

Wiener Neustadt glückte gegen Kapfenberg nach acht sieglosen Partien hintereinander endlich ein Befreiungsschlag. Die Niederösterreicher führten dabei durch Tore von Mario Stefel (84.) und Sandro Djuric (93.) erst spät die Entscheidung herbei. Den Führungstreffer von Markus Rusek (21.) hatte Kapfenbergs Jewgen Budnik (67.) zwischenzeitlich ausgeglichen.

Spannung pur wurde den Fans in Wattens geboten. Die Linzer legten durch Tore von Rene Renner (3./Elfmeter, 25.) und Jakob Kreuzer (51.) dreimal vor, die ab der 55. Minute nach einem brutalen Einsteigen des Dänen Niels-Peter Mörck dezimierten Hausherren konnten durch Milan Jurdik (17.), Florian Buchacher (35.) und Benjamin Pranter (93./Elfmeter) aber jedes Mal antworten.

Zweimal Kerhe in Pasching

Der LASK kann endgültig mit den Planungen der Aufstiegsfeier beginnen. Die Linzer gewannen am späteren Abend den Schlager gegen Austria Lustenau 2:0 (1:0). Der letzte verbliebene "Konkurrent" ist nun bereits 19 Zähler zurück. 24 Punkte gibt es in den ausstehenden acht Spielen noch zu holen.

Im Topspiel waren Topchancen Mangelware, beide Teams lieferten einander einen erbitterten Kampf, wobei sich die Vorarlberger dabei etwas zweikampfstärker zeigten. Im entscheidenden Moment hatten jedoch die Gastgeber die Nase vorn: Dimitry Imbongo setzte sich auf der Seite durch, und seine Hereingabe verwertete Kerhe im Strafraum zur Führung (32.). Es war in einem Geduldsspiel das einzige Highlight vor der Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit wurde es für die Linzer nur einmal brenzlig: Bruno zog nach einem Konter aufs Tor zu, setzte den Ball aber hauchdünn daneben (67.). Für die Wende war das zu wenig. Der LASK fand immer mehr Räume vor und nutzten diese auch aus. Die endgültige Entscheidung war da als Lustenau-Goalie Christopher Knett eine Flanke von Rieman nicht festhalten konnte und Kerhe aus rund zehn Metern abstaubte. (APA, red, 14.4. 2017)

Ergebnisse – 28. Runde:

FAC – Wacker Innsbruck 1:2 (0:0) Wien, FAC-Platz, SR Schüttengruber.
Tore: Grbic (90./Elfmeter) bzw. Kerschbaum (55.), Siller (76.)

SC Wr. Neustadt – Kapfenberger SV 3:1 (1:0) Wiener Neustadt, Teddybären und Plüsch Stadion, SR Trattnig.
Tore: Rusek (21.), Stefel (84.), Djuric (93.) bzw. Budnik (67.)

SV Horn – FC Liefering 0:1 (0:0) Horn, Waldviertler Volksbank Arena, SR Grobelnik.
Tor: Luan (91.)

WSG Wattens – Blau-Weiß Linz 3:3 (2:2) Wattens, Gernot Langes Stadion, SR Kijas.
Tore: Jurdik (17.), Buchacher (35.), Pranter (93./Elfmeter) bzw. Renner (3./Elfmeter, 25.), Kreuzer (51.).
Rote Karte: Mörck (55./Tätlichkeit/Wattens)

LASK Linz – SC Austria Lustenau 2:0 (1:0) Pasching, Waldstadion, SR Ciochirca.
Tore: Kerhe (32., 87.)

Share if you care.